th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Niederösterreich startet voller Zuversicht in die EuroSkills2021!

13 Teilnehmer aus NÖ von Politik und Wirtschaft nach Graz verabschiedet: „Unsere jungen Fachkräfte werden einmal mehr hervorragende Leistungen zeigen“, sind sich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Landesrat Martin Eichtinger sicher. 

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Martin Eichtinger (2.v.r.), WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker (r.) und Ewald Dangl, Leiter der Stabsstelle Lehrausbildung bei Test-Fuchs (l.), wünschen Jakob (3.v.l.) und Gregor Litschauer für die EuroSkills2021
© Sabine Schwarzenegger Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Martin Eichtinger (2.v.r.), WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker (r.) und Ewald Dangl, Leiter der Stabsstelle Lehrausbildung bei Test-Fuchs (l.), wünschen Jakob (3.v.l.) und Gregor Litschauer für die EuroSkills2021

Erstmals in Österreich, konkret in Graz, finden heuer die Berufs-Europameisterschaften EuroSkills statt. Und 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des insgesamt 54-köpfigen TeamsAustria stellt Niederösterreich. Stellvertretend für sie alle gaben Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Martin Eichtinger und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker den Mechatronikern Jakob und Gregor Litschauer persönlich Glückwünsche für die Bewerbe mit. „Wir wünschen den Jungfachkräften alles Gute bei dem Wettbewerb und drücken ihnen die Daumen, dass sie sich von ihrer besten Seite zeigen können“,  so Mikl-Leitner, Eichtinger und Ecker.

Rund 400 junge, fertig ausgebildete Fachkräfte oder Absolventen einer berufsbildenden höheren Schule aus 31 europäischen Ländern treffen bei dem Wettbewerb von 22. bis 26. September 2021 in Graz aufeinander. Dort zeigen sie ihr Können in rund 45 unterschiedlichen Berufen.

„Der Wettbewerb zeigt die Talente junger Fachkräfte und ist zugleich Aushängeschild für die Qualität unserer Lehrlingsausbildung. Unsere Lehrlinge sind Meister ihres Handwerks, ich wünsche ihnen viel Erfolg“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker ist vom Geschick der niederösterreichischen Jungfachkräfte überzeugt: „Die blau-gelben Betriebe leisten hervorragende Arbeit bei der Ausbildung von jungen Menschen zu Fachkräften. Und die jungen Fachkräfte im Land zeigen täglich ihr Können und handwerkliches Geschick. Ich wünsche viel Erfolg und bin mir sicher, dass sie es der Konkurrenz auch heuer nicht leicht machen werden.“

„Wir sind stolz auf unsere Profis. Um auch in Zukunft Weltklasse zu bleiben, haben wir Programme wie die Lehrlingsoffensive oder Job.Start für junge Menschen entwickelt. Aus- und Weiterbildung sind das beste Investment für die Zukunft“, so Arbeitsmarkt-Landesrat Martin Eichtinger.

Die Teilnehmer aus Niederösterreich gehen in den Bereichen Betonbau, Bodenleger, Gartengestalter, Mechatronik (Teambewerb), Land- und Baumaschinentechnik, Netzwerktechnik, Spengler, Web Development, Industrie 4.0 und Rezeptionist an den Start.

Von 1961 bis 2019 konnten Teilnehmer aus Niederösterreich 7 Gold-, 9 Silber- und 10 Bronzemedaillen bei den internationalen Bewerben mit nach Hause bringen. „Wir sind schon sehr gespannt, wie es heuer ausgeht. Die Konkurrenz ist groß“,  so Mikl-Leitner, Eichtinger und Ecker. „Aber sicher ist, dass unsere jungen Fachkräfte einmal mehr ganz hervorragende Leistungen zeigen werden.“

Das NÖ Team im Überblick:

Betonbau
Georg Engelbrecht, Leyrer + Graf Baugesellschaft m.b.H., Horn
Daniel Mühlbacher, Leyrer + Graf Baugesellschaft m.b.H., Gmünd

Bodenleger
Thomas Hofmacher, Hofmacher Böden GmbH, Ybbsitz

Gartengestalter
Bernhard Gabrle, Kreitl e.U.,Raasdorf
Felix Janisch: Deutsch-Wagram, Betrieb: Steinbauer Garten- und Landschaftsgestaltung GmbH, Wien

Mechatronik (Teambewerb)
Gregor Litschauer, Test-Fuchs GmbH, Groß-Siegharts
Jakob Litschauer, Test-Fuchs GmbH, Groß-Siegharts

Land- und Baumaschinentechnik
Marcel Heher, Landmaschinen- und Ersatzteilhandel Heher, Neusiedl-Waidmannsfeld

Netzwerktechnik (ICT Specialist)
Klarissa Wimmer, Flughafen Wien AG, Schwechat

Spengler
Lukas Kromoser, Hörmann Dachdeckerei-Spenglerei e.U., Euratsfeld

Web Development
Matthias Gruber, Purgstall an der Erlauf

Industrie 4.0
Julian Wissmann: Korneuburg, Betrieb: Siemens AG, Wien

Hotel Rezeptionist
Johannes Burchard
Hilton Garden Inn Wiener Neustadt, Kesco-Hotel GmbH, Wiener Neustadt

Alles Steckbriefe und Informationen zu den 13 Teilnehmern aus NÖ finden Sie unter: Team Austria 2021 | Niederösterreich - WKO.at

Alle Infos rund um die EuroSkills 2021 finden Sie unter: https://euroskills2021.com 

Das könnte Sie auch interessieren

Starkes Team, gemeinsames Ziel: WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker (l.) und AKNÖ-Präsident Markus Wieser (r.) mit den LABAB-Vorsitzenden Stefan Gratzl und Robert Hörmann (Mitte, v.l.)

Die Qualität der Lehre im Fokus: NÖ Landesberufsausbildungsbeirat tagte zum 500. Mal und beging Jubiläum mit kleinem Festakt

Die duale Ausbildung ist das Modell der Vergangenheit und jenes der Zukunft. Die Weichen für die Lehre in NÖ werden maßgeblich auch im  Landesberufsausbildungs-beirat (LABAB) gestellt. Am 26. August kam er zum 500. Mal zusammen. mehr

Gruppenfoto, Preisübergabe

WKNÖ-Mutmacher-Trophäe an BKF Training aus Zöbern übergeben

Knapp hundert Betriebe reichten bei der WKNÖ-Aktion „Mutmacher 2021“ in fünf Kategorien Ideen und Projekte unter dem Motto „Chancen durch Kreativität“ ein. Sieger in der Kategorie „Transport und Verkehr“ wurde das Unternehmen BKF Training von Ernst Brandstätter aus Zöbern. mehr