th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neujahrsempfang der WK-Bezirksstelle Krems

Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann und Bezirksstellenleiter Herbert Aumüller freuten sich mit 600 Gästen über ein volles Haus beim Kremser Neujahrsempfang im International Meeting Center der Fachhochschule Krems am Campus Krems.

Etwa 600 Gäste kamen zum Neujahrsempfang im International Meeting Center der Fachhochschule am Campus Krems.
© Alexander Pfeffel Etwa 600 Gäste kamen zum Neujahrsempfang im International Meeting Center der Fachhochschule am Campus Krems.

Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann und Bezirksstellenleiter Herbert Aumüller freuten sich über ein volles Haus beim Kremser Neujahrsempfang im International Meeting Center der Fachhochschule Krems am Campus Krems. 

Der Neujahrsempfang – ein wirtschaftliches Groß-Event im Bezirk

Es kamen 600 Gäste aus Politik und Wirtschaft, unter ihnen WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Landesrat Ludwig Schleritzko in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bundesrätin Doris Berger-Grabner, Landtagsabgeordneter Josef Edlinger, Volksanwalt Walter Rosenkranz, Bezirkshauptfrau Elfriede Mayrhofer, Vizepräsident Christian Moser, Spartenobmann Wolfgang Ecker, Wifi-Kurator Gottfried Wieland, WKNÖ-Direktor-Stv. Sandra Höfer, Volkshilfepräsident Ewald Sacher, WBNÖ-Direktor Harald Servus, Bezirksbauernkammer-Obfrau Ida Steininger, AMS Krems-Geschäftsstellenleiter Erwin Kirschenhofer, Militärkommandant Brigadier Martin Jawurek, Oberst Karl Krasser, Oberst Franz Langthaler und Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Johann Paul Brunner.

Die Bezirksstelle Krems als regionaler Partner

Der Bezirksstellenausschuss und die Mitarbeiter der Bezirksstelle sind Ansprechpartner für Unternehmen und Behörden zu allen wichtigen Themen. „Wir sind das Frontoffice der Wirtschaftskammer und zugleich die Interessenvertretung vor Ort. Da ist es einmal wichtig Kompetenz in der Bezirksstelle zu haben, aber auch immer vor Ort, also im Bezirk unterwegs zu sein“, betonte Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann. 

WKNÖ als starke Interessenvertretung

„Unsere niederösterreichischen Unternehmen stehen für herausragende Qualität, sind Top-Arbeitgeber und leisten Großartiges in der Lehrlingsausbildung. Dafür braucht es faire Rahmenbedingungen für die Wirtschaft – und dafür stehen wir in der Wirtschaftskammer“, betonte WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und appellierte an die Gäste, bei den bevorstehenden Wirtschaftskammerwahlen von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen, „denn wer eine starke Kammer will, muss sie stärken“. 

WK-Spartenobmann Wolfgang Ecker, Kandidat für das Amt des Präsidenten der WKNÖ, begann seine Funktionärstätigkeit in der WKNÖ bereits vor vielen Jahren als Bezirksinnungsmeister, war u. a. Bundesinnungsmeister des Bauhilfsgewerbes und langjähriger Außenstellenobmann von Purkersdorf und weiß als Spartenobmann Gewerbe und Handwerk genau, wo der Schuh drückt. Ob Steuern und Abgaben, Mitarbeitermangel oder faire Regeln im internationalen Wettbewerb – wir werden darauf schauen, dass es in die richtige Richtung geht“, verspricht Ecker.

Landesrat Ludwig Schleritzko würdigte die gute Zusammenarbeit zwischen Land NÖ und Wirtschaftskammer und nannte als Beispiele das gemeinsame Projekt „Nachhaltige Logistik 2030+“ und den Einsatz zur Stadt- und Ortskernbelebung und Stärkung des regionalen Handels. 

Aufwertung der Lehre gelungen

Besonders stolz zeigte sich Präsidentin Zwazl, dass die jahrelangen Bemühungen der WKNÖ zur Aufwertung der Lehre Früchte tragen. Die Lehrlingszahlen in NÖ sind im österreichweiten Vergleich am meisten gestiegen. 4,1 % Plus im Vergleich zum Vorjahr sind ein überaus positives Signal. „Unsere Initiativen wie Begabungskompass oder Lets Walz werden sehr gut angenommen. Die Lehre wird wieder als Karrieremöglichkeit wahrgenommen. Besonders freut mich die Gleichstellung des Meisters mit dem akademischen Bachelor“, unterstrich Zwazl.

Personeller Wechsel in der Bezirksstelle Krems steht bevor

Seit 40 Jahren ist Bezirksstellenleiter Herbert Aumüller für die regionale Wirtschaft unterwegs. Ab Mai 2020 wird er die Bezirksstellenleitung an Holger Lang übergeben. Präsidentin Sonja Zwazl und Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann nutzten daher den Neujahrsempfang, um Herbert Aumüller zum 40jährigen Mitarbeiterjubiläum zu gratulieren und für sein langjähriges Engagement für die Kremser Wirtschaft zu danken.

Sein Nachfolger Holger Lang unterstützt das Team der Bezirksstelle Krems seit Jahresbeginn. Der gelernte Betriebswirt wohnt in Langenlois und war nach Tätigkeiten in der öffentlichen Verwaltung zuletzt seit 2014 als Referent in der Wirtschaftskammer Oberösterreich beschäftigt, wo er schwerpunktmäßig die Bereiche Gründungsberatung, Unternehmensfinanzierung und Förderungen, E-Governance und Veranstaltungs-/Lehrgangsmanagement abdeckte. 

Regionale Wirtschaft unterstützte den Kremser Empfang

Der heurige Hauptsponsor, die Volksbank NÖ, präsentierte sich den Gästen als „Hausbank der Zukunft“. „Wir haben eine Investitionsoffensive zum Ausbau unserer knapp 50 Filialen gestartet, um Service und Beratung für unsere Kunden optimal zu gestalten“, erzählte Vorstandsdirektor Rainer Kuhnle, dem auch die Unterstützung regionaler Aktivitäten und Vereine wichtig ist.

Unterstützt wurde der Kremser Empfang auch von IMC Fachhochschule Krems, Winzer Krems, Weingut der Stadt Krems, Firma Kastner, Harry's Gastrotainment, Kaffee Campus Krems, La Cultura del Caffè und HLF Krems. 

Fotos: Alexander Pfeffel

Neujahrsempfang Krems

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto

Fotoausstellung „ICH und meine Arbeitswelt“

Mit diesem Projekt der LBS Pöchlarn soll die kulturelle Bildung von Lehrlingen unterstützt und deren Kreativität und Motivation sichtbar gemacht werden. mehr

 V.l.: Bezirksstellenobmann Erich Panzenböck, Thomas Scherz, Katrin Anna Scherz-Kogelbauer, Präsidentin Sonja Zwazl und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Berufsausbildung Johann Ostermann.

Scherz-Kogelbauer: Bildungsgutscheine für gelebte Wertschätzung

Im Oktober 2019 konnten sich die NÖ Unternehmen an der Wertschätzungswoche der WKNÖ beteiligen. Unter den TeilnehmerInnen wurde pro Viertel ein Sieger gelost. mehr