th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neujahrsempfang 2018

Über 400 Unternehmerinnen und Unternehmer kamen zum traditionellen Neujahrsempfang in die Babenbergerhalle.

V.l.: Außenstellenleiter Friedrich
© Alice Schnür V.l.: Außenstellenleiter Friedrich Oelschlägel, Alfred Harl, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Außenstellenobmann Walter Platteter und Spartenobmann Gewerbe und Handwerk Wolfgang Ecker.

Der schon traditionelle Neujahrsempfang der Wirtschaftskammer Außenstelle Klosterneuburg fand wieder in der Babenbergerhalle statt und wurde von Alfred Harl moderiert.

Der Einladung der WK-Außenstelle Klosterneuburg folgten diesmal über 400 Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region! „So viele wie noch nie, das freut mich unglaublich und zeigt, dass wir in Klosterneuburg am richtigen Weg sind“, zeigte sich Außenstellenobmann Walter Platteter sichtlich erfreut.

Obmann Platteter begrüßte die gut gelaunten Gäste und gab einen kurzen Überblick über den Wirtschaftsstandort Klosterneuburg. Knapp 2.700 Betriebe sind hier ansässig und 121 Lehrlinge werden derzeit ausgebildet.

Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann gab einen Überblick über seinen Einblick in die Arbeit im Land und die wesentlichen Aufgaben, die es anzugehen gilt, auch im Hinblick auf die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Klosterneuburg.

Neujahrsempfang 2018
© Alice Schnür

V.l.: Alfred Harl, Außenstellenleiter Friedrich Oelschlägel, Außenstellenobmann Walter Platteter, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Fabian Mittermayer, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Christoph Kaufmann, Paloma Bharucha, Bezirkshauptmann Andreas Riemer, Spartenobmann Gewerbe und Handwerk Wolfgang Ecker und Harald Görig.

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl erläuterte in ihrer Rede wiederholt die Entbürokratisierung als wichtiges Ziel, aber auch den NÖ Handwerkerbonus. Überdies hob sie die enge und sehr konstruktive Zusammenarbeit mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hervor.

Der Abend wurde begleitet von der Jazzband K-Burg Roots der Musikschule rund um Timm Reinhardt und kulinarisch versorgt vom Cateringunternehmen der Babenbergerhalle, Impacts Catering, dessen Chef der Klosterneuburger Christian Chytil ist.

In bester Stimmung wurde noch lange geplaudert und die Möglichkeit genutzt, Netzwerke zu knüpfen. Ein erfolgreicher Abend für die WK-Außenstelle Klosterneuburg und die Klosterneuburger Betriebe!

Neujahrsempfang Klosterneuburg 2018

Das könnte Sie auch interessieren

  • Sankt Pölten
Nicole Bitter fühlt sich an der TMS und als erste „Mostkönigin“ sichtlich wohl.

Tourismusschule St. Pölten krönt Mostkönigin und präsentiert den „Master Cook 2018“

Mostkönigin Nicole Bitter und 'Master Cook' Matteo Krippl lernen an der TMS ihr fachliches Können. mehr

  • Tulln
Elke und Matthias Salomon (2. Reihe, am Arm ihre Kinder Julius und Margarete) mit dem Restaurant-Team von Gut Oberstockstall.

Gut Oberstockstall feiert 30-Jahr-Jubiläum

Familienbetrieb punktet seit drei Jahrzehnten mit einzigartigem Flair, Weinkultur und Gastlichkeit. mehr

  • Melk

Stammtisch der Unternehmer

Aktuelle Themen und der Stellenwert der Lehre standen im Zentrum der Diskussionen in Bergland, Blindenmarkt, Neumarkt, St. Martin-Karlsbach, Hürm und Schollach. mehr