th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Klimaaktiv Preis für neues IMC-Firmengebäude

IMC-Geschäftsführer Thomas Knapp erhält von Bundesminister Andrä Rupprechter Gold für die nachhaltige Planung.

© Josef Bollwein Bei der Verleihung des Preises waren regionale Partner neben Hausherrn Thomas Knapp (3.v.l.) mit dabei. Umweltminister Andrä Rupprechter (li.) und Landesrat Stephan Pernkopf (re.) gratulierten.

Umweltminister Andrä Rupprechter überreichte Thomas Knapp, dem Inhaber von IT Management und Coaching GmbH (IMC), die klimaaktiv-Auszeichnung für die Planungsdeklaration des im Gewerbepark Ybbstal neu errichteten IMC-Gebäude.

Der klimaaktiv Gebäudestandard gilt als das erfolgreichste Qualitätszeichen für nachhaltiges Bauen und Sanieren in Österreich. So bietet der Standard eine wichtige und ernst zu nehmende Orientierung für eine klimaschonende Bauweise. Nur 16 niederösterreichische Gebäude erreichten seit 2016 den Gold-Status in der Planungsdeklaration und damit die höchste und strengste Zertifizierung. Weitere neun niederösterreichische Bauten konnten sich bereits über Gold in der Ausführung freuen. Im Ybbstal ist IMC jedoch das erste überhaupt mit Gold zertifizierte Gebäude.

Die strengen Kriterien hinsichtlich Baustoffe, Energieeffizienz, Heiz- und Kühlsysteme waren während des Bauprozesses nicht immer einfach.

„Unsere konsequente Planung und Entscheidung zugunsten der Umwelt zahlt sich aber aus“, betont IMC-Geschäftsführer Thomas Knapp. „Bald schon profitieren wir von minimalen Energiekosten und arbeiten in einer gesunden, umweltverträglichen Umgebung“. 

Auf 230 hochmodern ausgestatteten Quadratmetern wird das 12-köpfige IMC-Team zukünftig IT-Projekte realisieren und Kunden betreuen.

„Nun können wir auch IT-Infoveranstaltungen abhalten und wachsen“, freut sich Bauherr und IT-Experte Knapp. Der Umzug von der Waidhofner Zell in Richtung Gewerbepark erfolgt in wenigen Wochen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Hollabrunn
V.l.: Bettina und Gernot Burst mit dem prämierten Keiler und WK-Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky.

Großer Erfolg für Tierpräparator Burst

Tierpräparator Gernot Burst konnte bei der Europameisterschaft der Präparatoren in Salzburg voll überzeugen. In der Klasse der Professionals „large mammals“ konnte er mit seinem Ausstellungsobjekt bei seinem ersten Antritt sofort den ersten Platz belegen. mehr

  • Klosterneuburg
V.l.: Außenstellenleiter Friedrich Oelschlägel, Evelyn Kratky, Außenstellenobmann Markus Fuchs, Manuela Piringer, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Martin Czerny und LAbg. Christoph Kaufmann.

Damen-Boutique und Cafè eröffneten

Manuela Piringer eröffnete in der Weidlinger Straße die Damen-Boutique LA TOPOLINA, während Sabrina Kreutzberger mit ihrem eigenen Café am Kardinal-Piffl-Platz ihre Gäste überzeugen möchte. mehr

  • Hollabrunn
FiW-Bezirksvertreterin Bettina Strobl (Bildmitte links) und Claudia Mayr (Bildmitte rechts) mit den Schülerinnen und Schülern der Handelsschule Hollabrunn.

Unternehmerin macht Schule

Im Rahmen des Projektes "Unternehmerin macht Schule" präsentierten Bettina Strobl und Claudia Mayr ihren Werdegang und ihre Erfahrungen als Unternehmerinnen den SchülerInnen der 2. und 3. Handelsschule Hollabrunn. mehr