th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Buch- und Medienwirtschaft: Neue Obfrau Irene Alexowsky

Mit Monatwechsel hat Irene Alexowsky die Obmannschaft der Fachgruppe übernommen, Alt-Obmann Karl Puš wird ihr künftig als Stellvertreter zur Seite stehen.

Irene Alexowsky, die neue NÖ Obfrau der Buch- und Medien­wirtschaft.
© Philipp Monihart Irene Alexowsky, die neue NÖ Obfrau der Buch- und Medien­wirtschaft.

Die Vollblutunternehmerin (Jahrgang 1969, verheiratet, ein Sohn) gründete bereits 1987 ihre Buchhandlung in Gross Enzersdorf. Dieses Stammhaus war von Anfang an von beständigem Wachstum geprägt, „nebenbei“ führt sie auch die familieneigene Landwirtschaft.
Damit nicht genug, gründete sie 2011 die Boutique „Fashion Alexowsky“ (ebenfalls in Groß-Enzersdorf), seit 2015 gibt es eine Filiale in Haugsdorf (Buch-Papier-Postpartner).
Ihr Engagement in der Wirtschaftskammer reicht zurück bis ins Jahr 2004, tätig war/ist sie
im Ausschuss Buchhandel, im Ausschuss Papierhandel und als Prüferin und Prüfungsvorsitzende im Lehrabschluss Buchhandel
Zu ihren Zielen für ihre Amtszeit als Obfrau zählen neben der weiteren Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit für das Buch und der Förderung der Lesekompetenz schon im Kindesalter wie etwa durch die Aktion Christkind auch die Themen Weiter- und Lehrlingsausbildung: „Ich halte den Bereich der Aus- und Weiterbildung für außerordentlich wichtig – und zwar für alle Mitgliedsbetriebe – schon allein, um am Markt, der sich ständig ändert, Bestand zu haben. Die Ausbildungsarbeit beginnt aber bereits bei der Lehrlingsausbildung, da lege ich großen Wert auf die vermehrte  Zusammenarbeit mit höheren Schulen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Preisträger, Sponsoren und WKNÖ-Spitze auf der Bühne

Kreativ in die Zukunft: Die innovativsten Gewerbe- und Handwerksbetriebe 2020

Auch in diesem Jahr stellten die niederösterreichischen Gewerbe- und Handwerksbetriebe beim „Kreativ in die Zukunft“-Wettbewerb ihre Innovationskraft und Kreativität unter Beweis. Zum bereits 28. Mal bat die Wirtschaftskammer Niederösterreich die heimischen Vorzeigeunternehmen zur Auszeichnung ihrer herausragenden Projekte vor den Vorhang - beziehungsweise auf die Bühne des WIFI St. Pölten. mehr

.

Woche des Kalenders zeigt, was dieses haptische Medium alles kann

„Kalender sind ideale Geschenke und eine gute Möglichkeit, den stationären Papierwarenhandel zu unterstützen“, erklärt Branchensprecher Andreas Auer.  mehr