th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Naturschutzpraxis leben – HLUW Yspertal

Vor kurzem unterstützten wieder 12 SchülerInnen des 5. Jahrganges der HLUW Yspertal im Rahmen einer Kooperation mit dem Naturpark Jauerling-Wachau die Pflege einer Parzelle des Naturdenkmals Iriswiese

Samstag, 15. Jänner 2021 – Tag der offenen Tür

Die HLUW Yspertal unterstütz gelebte Landschaftspflege! (vlnr) Paul Orehounig, Magdalena Vogel und David Stummer helfen gerne bei Pflege der Iriswiese
© HLUW Yspertal Die HLUW Yspertal unterstütz gelebte Landschaftspflege! (vlnr) Paul Orehounig, Magdalena Vogel und David Stummer helfen gerne bei Pflege der Iriswiese

Das Naturdenkmal Iriswiese im Naturpark Jauerling-Wachau bietet ein paar Wochen im Jahr ein außergewöhnliches Naturschauspiel, indem es sich in ein blaues Blütenmeer verwandelt. Dafür verantwortlich ist eines der letzten regionalen Vorkommen der Sibirischen Schwertlilie. Um nicht zu verbuschen, ist diese artenreiche Feuchtwiese, so wie auch viele andere Extensivwiesen, jedoch auf eine regelmäßige Pflege angewiesen. Da diese nicht landwirtschaftlich rentabel ist, droht meistens die Bewirtschaftungsaufgabe. Dies führt aber leider auch zum Verschwinden der Pflanzenvielfalt. 

Landschaftspflegeeinsatz: Gut für die Natur und für die SchülerInnen! 

Unter Anleitung des Landschaftsökologen und Wiesenexperten DI Reinhard Kraus wurde das auf der Wiese liegende Mähgut gemeinsam entfernt, damit die vorhandene Vielfalt an Gräsern und Kräutern sich nächstes Jahr wieder entwickeln kann. Da die Wiese teilweise sehr nass ist, musste dies händisch geschehen, was aufgrund der Größe durchaus eine Herausforderung darstellte.

„Damit die lichtliebenden Pflanzen wieder wachsen können, ist es notwendig, die Biomasse aus der naturschutzfachlich wertvollen Fläche zu entfernen. Wir bedanken uns bei den fleißigen Helferinnen und Helfer der HLUW Yspertal für ihren wichtigen Beitrag bei der Pflege des Naturdenkmals Iriswiese!“, erklärt die Geschäftsführerin des Naturparks Jauerling-Wachau, Mathilde Stallegger, MSc.

Tag der offenen Tür

Tipp!

Samstag, 15. Jänner 2021 – Tag der offenen Tür
9 bis 16 Uhr

Der Besuch ist je nach geltenden Regeln der Covid-Pandemielage möglich. 

Für die praktische Ausbildung stehen zahlreiche Labors, ein drei Hektar großes Freigelände mit Schulgarten, Versuchswasserkraftwerk, eine PV-Anlage und Solarversuchsanlagen sowie eine moderne umwelttechnische Laborhalle mit Werkstätten zur Verfügung.

Es werden auch verschiedenste Online-Informationsveranstaltungen angeboten  

Infos telefonisch unter 07415 7249  
www.hluwyspertal.ac.at

Lebendige Privatschule des Stiftes Zwettl in Yspertal 

Besonders wichtig ist die geistige und körperliche Fitness. Mit zahlreichen Sportangeboten, von Fußball für Mädchen und Burschen über Volleyball bis hin zum Bogenschießen, Klettern und Fitnessprogrammen wird den Teenagern eine Menge geboten. Ein Drittel der Unterrichtszeit findet in Form von Praktika oder Projekten statt. Projektwochen und Fachexkursionen mit Auslandskontakten, miteinander arbeiten und Spaß haben und gemeinsam coole Freizeitangebote erleben, das alles sorgt für eine lebendige Berufsausbildung. Natürlich gibt es ein Privatinternat für Mädchen und Burschen. Mit umfangreichen Förderangeboten in der Schule und im Internat kann man seine persönliche Fitness steigern. Die Ausbildung schließt man mit der Reife- und Diplomprüfung ab. Damit erlangt man auch die Studienberechtigung. Es besteht auch die Möglichkeit, danach direkt ins Arbeitsleben einzusteigen und um den Ingenieurtitel anzusuchen. Umwelt- und Abfallbeauftragte/er, mikrobiologische/er und chemische/er Laborant/in und Umweltkaufmann/frau sind nur ein paar Beispiele für Berufsmöglichkeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Elektro Zehetner

Firmenjubiläum bei Elektro Zehetner in Zwentendorf

1981 als kleiner Betrieb in der Milchgenossenschaft gegründet, ist Elektro Zehetner mittlerweile das größte Elektro- und Installationsunternehmen in Zwentendorf. mehr

V.l.: Alexander Köllner, Karl Vincenz, Christian Schöner, Philipp Teufl und Andreas Hager.

Betriebsbesuch GBS SCHÖNER GmbH

Bezirksstellenleiter Philipp Teufl und Bezirksstellenobmann Andreas Hager besuchten das mittelständische Produktionsunternehmen GBS SCHÖNER GmbH in Strasshof an der Nordbahn, welches im Bereich der Metallverarbeitung tätig ist. mehr