th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

NÖ Innovationspreis 2022 – Jetzt einreichen!

Ecker/Danninger: „Wir holen die innovativsten Ideen des Landes vor den Vorhang. Die Projekte können ab sofort bis zum 27. Mai eingereicht werden.“

Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger (links) und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker mit dem Karl Ritter von Ghega Preis 2022
© David Schreiber Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger (links) und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker mit dem Karl Ritter von Ghega Preis 2022

Der NÖ Innovationspreis ist seit über drei Jahrzehnten die wichtigste Auszeichnung für Innovationsprojekte von NÖ Unternehmen und für innovative Entwicklungen der NÖ Forschungseinrichtungen.

Organisiert wird der Innovationspreis von den Technologie- und InnovationsPartnern (TIP), dem Innovationsservice des Landes und der Wirtschaftskammer Niederösterreich.

Die TIP unterstützen Niederösterreichs Unternehmen das ganze Jahr über bei ihren Projekten individuell und zielorientiert.

Wirtschaftskammer-NÖ Präsident Wolfgang Ecker: „Gerade jetzt brauchen wir gute Ideen für Innovationen jeglicher Art. Sei es in der Digitalisierung, in Bezug auf Nachhaltigkeit und Ökologie oder auch Geschäftskonzepte, die neuartig sind. Mit der Präsentation der Unternehmen und ihrer erfolgreichen Projekte beim Innovationspreis wollen wir andere Betriebe animieren, sich verstärkt mit Innovationen zu beschäftigen. Davon profitiert der gesamte Wirtschaftsstandort NÖ. Mit den TIP haben unsere Unternehmen das richtige Werkzeug zur Hand, denn sie begleiten das ganze Jahr über bei ihren Projekten individuell und zielorientiert.“

Einreichen können bis 27. Mai alle Unternehmen vom Kleinunternehmen bis hin zu den großen und mittelständischen Unternehmen sowie unsere angesehenen Forschungseinrichtungen.

Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger: „Niederösterreichs Wirtschaft und die Rahmenbedingungen für unsere Betriebe haben sich in den vergangenen Monaten stark geändert. Die Unternehmerinnen und Unternehmer reagieren darauf mit viel Innovationskraft und Flexibilität. Der Green Deal und die steigenden Energiepreise werden unsere Wirtschaft auch in Zukunft vor große Herausforderungen stellen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, den heurigen Sonderpreis dem Thema „Nachhaltige Innovation“ zu widmen. In dieser Kategorie sollen die besten Projekte vor den Vorhang geholt werden. Der Gesamtsieger ist automatisch für den Staatspreis Innovation nominiert“.

Der NÖ Innovationspreis 2022

Im Jahr 2022 vergeben das Land NÖ, die Wirtschaftskammer NÖ gemeinsam mit den Sponsoren folgende Preise:

  • Beste Innovation aus NÖ Forschungseinrichtungen
  • Beste Innovation aus NÖ großen und mittelständischen Unternehmen
  • Beste Innovation aus NÖ Kleinunternehmen
  • Beste Innovation für Digitalisierung/KI
  • Sonderpreis: Nachhaltige Innovation
  • Karl Ritter von Ghega-Preis 2022

 Die Einreichung ist online auf www.innovationspreis-noe.at bis 27. Mai möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Josef Scheidl, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Landesrat Jochen Danninger und Bernd Brantner

Brantner denkt Abfallwirtschaft neu – mit künstlicher Intelligenz

Betriebsbesuch von WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger bei der Brantner Gruppe in Krems: „Beeindruckend, wie mit Künstlicher Intelligenz und Sensorik einzigartige Innovationen realisiert werden.“  mehr

Gruppenfoto beim Workshop-Besuch

NDU Summer School Stone Design: Steinmetzkunst am Puls der Zeit

12 Workshop Teilnehmer*innen aus ganz Europa ließen an der New Design University (NDU) St. Pölten gemeinsam mit Steinmetzen aus der Region ein altes Handwerk wieder aufleben und kreierten einzigartige Designobjekte aus regionalem Stein. mehr

 Birgit Streibel-Lobner

NÖ ist starkes EPU-Land

Aktuell gibt es mehr als 72.000 Ein-Personen-Unternehmen in NÖ. EPU-Sprecherin Birgit Streibel-Lobner: „EPU sind aus Leidenschaft und Überzeugung selbstständig.“ mehr