th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

NÖ Handel: Aus für Maskenpflicht bringt für MitarbeiterInnen und Unternehmen große Erleichterungen

Mit 1. Juni fällt die Maskenpflicht auch im lebensnotwendigen Handel. „Ein wichtiger und richtiger Schritt“, begrüßt Franz Kirnbauer, Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer NÖ (WKNÖ) den Entschluss der Bundesregierung, die Maskenpflicht vorerst für drei Monate auszusetzen.

NÖ Handelsobmann Franz Kirnbauer
© Tanja Wagner NÖ Handelsobmann Franz Kirnbauer

Während in vielen Bereichen bereits seit Wochen ohne Einschränkungen geshoppt und gefeiert werden kann, mussten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Lebensmittelhandel, in Trafiken und Drogerien bei der Arbeit weiterhin FFP2-Maske tragen. Mit 1. Juni wird die Maskenplicht auch in diesen Bereichen ausgesetzt. „Unsere Betriebe und ihre Mitarbeiter bekommen nun endlich wieder Luft zum Arbeiten“, freut sich der NÖ Handelsobmann über die Lockerung und ergänzt: „Mit diesem Schritt wird unsere Forderungen nach dem Aus der Maskenpflicht nun endlich umgesetzt und eine bestehende Ungerechtigkeit beseitigt.“ Vor allem im Hinblick auf den bevorstehenden Sommer sei es wichtig, dass bei körperlich anspruchsvollen Tätigkeiten, wie Regalbetreuung und Lagerarbeiten, die zusätzliche Belastung durch eine Maske endlich wegfalle.

„Unsere Handelsbetriebe sind nicht die Orte, an denen sich das Virus verbreitet. Das belegen zahlreiche Studien“, betont Franz Kirnbauer einmal mehr. „Nun können unsere Kunden wieder uneingeschränkt und sicher in allen Bereichen einkaufen und unsere Mitarbeiter ohne Masken arbeiten“, so der Handelsobmann. 

Das könnte Sie auch interessieren

Tanzbild

Alles Walzer: Ballsaison bringt NÖ Wirtschaft in Schwung

In Niederösterreich wird wieder getanzt. Die Ballsaison ist in vollem Gange und die Veranstaltungen sind gut besucht. „Bälle sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor: Sowohl die Tanzschulen, aber auch Gastronomie, Veranstalter, der Modehandel, bis hin zu den Floristen profitieren von den schillernden Abendveranstaltungen“, betont Gert Zaunbauer, Obmann der Freizeit- und Sportbetriebe in der Wirtschaftskammer NÖ (WKNÖ). mehr

Konjunktur-Kurve

Der Konjunkturabschwung verfestigt sich

Die Konjunktur in der NÖ Industrie trübt sich weiter ein. Die Auftragslage hat sich in den vergangenen Monaten deutlich verschlechtert. Der Ausblick auf die kommenden Monate lässt keinen Optimismus aufkommen: die Unternehmen erwarten einen Rückgang der Produktion sowie eine sehr schwache Geschäftslage bei sinkenden Beschäftigtenzahlen. mehr

V.l.: Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und Wirtschaftskammer NÖ Präsident Wolfgang Ecker

Neues Fördermodell soll Güterverkehr auf Schiene bringen

Insgesamt 2 Millionen Euro stehen zur Verfügung, um vor allem kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit zu bieten Güter mit der Bahn zu transportieren. mehr