th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

NÖ-CARD: Freier Eintritt zu 300 Ausflugszielen

Die kleine gelbe Karte öffnet die Tore zu mehr als 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich. Damit ist die NÖ-CARD ein gutes Weihnachtsgeschenk mit Langzeitwirkung.

Sujet-Foto mit NÖ Card
© buero.band

Ob Sportfreak oder Wellnessfan, historisch oder kulturell interessiert, Tier- oder Gartenliebhaber: Die NÖ-CARD garantiert ein ganzes Jahr lang besondere Erlebnisse für die Beschenkten. Mit dabei sind Klassiker wie die Schneebergbahn, die Schallaburg, Schloss Hof, oder die Kittenberger Erlebnisgärten. Aber auch das Wiener Riesenrad, oder das Wüstenhaus Schönbrunn können Sie mit der NÖ-CARD gratis erleben.

Weihnachtsaktion für Firmen in Niederösterreich 

Mit der Niederösterreich-CARD können Unternehmen Freizeit schenken –  freien Eintritt  zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich – hier ist garantiert für jeden was dabei.

Außerdem ist es ein Geschenk mit „Langzeitwirkung“: Die CARD gilt bei Kauf bis 31. Dezember 2020 jetzt 15 statt 12 Monate! Ab 50 Niederösterreich-CARDs erhalten Firmen die Karte um 59 statt um 63 Euro.


Bestellung unter: noe-card@noe.co.at

Weitere Infos auf: www.niederösterreich-card.at


Das könnte Sie auch interessieren

.

TeDaLoS: Wissen, was im Lager fehlt

Mit intelligenten Sensor-Einheiten überwacht TeDaLoS Bestände in Betrieben: Ob Kleinteile, Flüssigkeiten, Rohstoffe, Büromaterial oder Ersatzteile – mit dem Ziel, Nachbestellungen zu erleichtern. Und das zukunftsträchtig mit dem Internet der Dinge. mehr

Bild von den Entwicklerinnen der re:bag

Bauchtasche aus veganem Leder

Die ehemaligen NDU-Studentinnen Ines Ledwinka und Katharina Meixner entwickelten gemeinsam das Projekt „re:bag“. Diese Tasche wird ohne Naht mit geschnittenen Verbindungsstücken zusammengesteckt. mehr