th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

NÖ Berufsfotografenaward geht ins Finale

Im ersten Durchgang wurden die eingereichten Arbeiten von einer 25-köpfigen Jury bewertet. Die besten fünf Bilder der verschiedenen Kategorien werden nun als print begutachtet.

© Fotostudio Macher
Die Jury-Mitglieder: v.l. Hermann Fuchsluger, Jakob Huger, Martina Herz, und Gerd Schifferl (vorne), Michael Fuchs, Lois Lammerhuber, Arnold Stivanello, der als WKNÖ-Vertreter vorbeischaute, und Rupert Weber (2. Reihe). Herbert Kratky, Christoph Cejka, Michael Schnabl (3. Reihe), Dietmar Schönfuss und Friedrich Jansenberger.


Schauplatz Fotostudio Macher in Loosdorf: Die 14 Damen und Herren der Offline-Jury des NÖ Berufsfotografenawards begutachten mit geschultem Auge jene Arbeiten, die es in die Endrunde geschafft haben.
In Niederösterreich gibt es über 1.000 BerufsfotografInnen, die allesamt für Qualität und Service stehen. „Wir haben den Kreis der Jurorinnen und Juroren bewusst breiter gestreut, um einen möglichst repräsentativen Querschnitt durch unsere Branche zu bekommen“, erzählt Awardkoordinator und Hausherr Gerald Macher. Sämtliche Altersgruppen sind in der Jury anzufinden, allesamt BerufsfotografInnen, wobei einige zum künstlerischen, andere zum handwerklichen Kreis zählen.„Ebenso sind hier alle Ausbildungswege vertreten“, wobei, so Macher, „sich über die Hälfte im Meisterrang befinden.“

Galanacht am 31. Oktober

Eine möglichst weitgehende Objektivität sollte auch das zweistufige Bewertungssystem gewährleisten, erläutert Macher. Alle eingereichten Arbeiten wurden im ersten Durchgang von einer nationalen, hochkarätigen 25-köpfigen Online-Jury bewertet, so Macher.
„Daraus sind die jeweils fünf besten Bilder aus den Kategorien Portrait-, Business-, Kreativ und Pressefotografie hervorgegangen.“ Da aber „am Bildschirm/Monitor“ die Fotos als Vorschaubilder naturgemäß nicht ihre wahren Qualitäten zeigen können, ging es nun bei der Begutachtung der fertigen Prints in der engeren „analogen Jury“ ans Eingemachte. Die Ergebnisse? „Die können wir natürlich noch nicht verraten. Die Fotos sind aber alle sehr gut und sehenswert“, lächelt Gerald Macher. Zu bestaunen sind die prämierten Arbeiten am Mittwoch, 31. Oktober, bei der Galanacht der Berufsfotografie in der Festaula im WIFI St. Pölten, Beginn 20.00 Uhr. Anmeldung bis 25.10.2018 unter: E fotografen@wknoe.at (nur begrenzte Besucherzahl möglich).

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
In der ersten Reihe (v.l.): Andreas Anibas, Anna Binder, Landesinnungsmeisterin Annemarie Mölzer und Direktorin Karin Preiszl-Stubner (Landesberufsschule Krems) mit den Teilnehmerinnen und ihren „Models“.

Meisterprüfung der Damenkleidermacher

Bei der Meisterprüfung der Damenkleidermacher in der Landesberufsschule Schrems haben alle Kandidatinnen bestanden. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Bürgermeister Gerhard Karner (Gemeinde Texingtal), Wirthauskultur-Obmann Harald Pollak, Landesrätin Petra Bohuslav, Landeshauptfrau-Stv. Stephan Pernkopf, Christina Mutenthaler (So schmeckt NÖ) und Spartenobmann Mario Pulker.

Feinkostladen Niederösterreich

Die NÖ Wirtshauskultur und „So schmeckt Niederösterreich“ bündeln ihre Kräfte. Dazu veranstalteten sie den ersten„Feinkostladen Niederösterreich“. mehr