th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

NDU kooperiert mit Geschirrmuseum

Seit einem Jahr sind die New Design University St. Pölten und das Wilhelmsburger Geschirrmuseum Kooperationspartner.

© Klaus Engelmayer Hinten (v.l.): Johanna Kräftner, Roland Fink, Vereinsobmann Manfred Schönleithner, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Regine Perina (Laufen AG), NDU-Prorektor Johannes Zederbauer, Hermann Seiser und Studiengangsleiter Stefan Moritsch mit NDU-Studenten (vorne).

Wo früher Lilien-Porzellan und Wilhelmsburger Steingut produziert wurde, finden heute Lehrveranstaltungen der New Design University (NDU) St. Pölten statt.

Seit einem Jahr sind die New Design University St. Pölten und das Wilhelmsburger Geschirrmuseum Kooperationspartner. Studierende des Studiengangs „Design, Handwerk & materielle Kultur“ setzen sich in so genannten „Craft Studios“ unter der Anleitung von Werkstättenleiter Hermann Seiser intensiv mit dem Material Keramik und Porzellan auseinander.

Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl überzeugte sich vor Ort von den Leistungen der Studentinnen und Studenten der NDU. Kerammodelleur Hermann Seiser erklärte dabei nicht nur die Schwerpunkte im Lehrplan, sondern auch die Herausforderungen des Herstellungs- und Verarbeitungsprozesses: Von den richtigen Rohstoffen über Mischverhältnisse bis zum erfolgreichen Brennprozess und der Veredelung.

Geschirrmuseum-Vereinsobmann Manfred Schönleithner führte durch das Museum und betonte dabei die Unterstützung der benachbarten Laufen AG, die das hochwertige Arbeiten der Studierenden dank zur Verfügung gestellter Materialen ermöglicht: „Wir sehen hier ein erfolgreiches Zusammenspiel mit dem Ziel, eine alte Tradition Designstudierenden näher zu bringen und wertvolles Wissen aus früheren Zeit weiterzugeben.“

Das könnte Sie auch interessieren

  • Niederösterreich
Newsportal Land und Wirtschaftskammer Niederösterreich – Gemeinsam für die Wirtschaft

Land und Wirtschaftskammer Niederösterreich – Gemeinsam für die Wirtschaft

Bohuslav/Zwazl: Erfreuliche Wachstumsprognose 2017 von 1,7 Prozent – Nachbesserungen bei Investitionszuwachsprämie nötig mehr

  • Niederösterreich
Newsportal Winter-Saisonstart 2017: Gib Dir die Piste!

Winter-Saisonstart 2017: Gib Dir die Piste!

Erster Neuschnee und angesagte tiefe Temperaturen für die Beschneiung. mehr

  • Niederösterreich
Newsportal Unternehmerinnenforum 2017: Durchboxen bis zur (Welt-)Spitze!

Unternehmerinnenforum 2017: Durchboxen bis zur (Welt-)Spitze!

Unternehmerinnen in Kontakt bringen - das will das jährlich stattfindende Unternehmerinnenforum von Frau in der Wirtschaft NÖ (FIW). In der Babenbergerhalle in Klosterneuburg ging es heuer darum, wie man mit einer guten Strategie sein Ziel erreichen und wie „Frau“ das FIW-Netzwerk nutzen kann. mehr