th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

NAFES schafft's: Nahversorger eröffnet

Die NÖ Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Einkaufs in Stadt- und Ortszentren (NAFES) unterstützte im Waldviertel ein Projekt, um einen Nahversorger im Ort zu installieren.

© zVg Eröffnung der neuen Nahversorger-Filiale in Waldenstein bei Gmünd.

Vorne (v.l.): Vizebürgermeister Christian Dogl, Christof Kastner, Andreas Walenta, Bürgermeister Alois Strondl, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Hartwig Tauber, Karl Walenta und Silvia Tauber. Hinten (v.l.): Manuela Wurz, Nicole Oberbauer und Elfriede Schindler.

Die Kaufmannsfamilie Walenta, die bereits seit Jahrzehnten ein Nah&Frisch Geschäft in Kirchberg am Walde betreibt, eröffnete eine Filiale in der Nachbargemeinde Waldenstein.

Nachdem das Lebensmittelgeschäft vor etwa einem Jahr zusperrte, war die Gemeinde sehr um einen Nachfolger bemüht und die neuen Räumlichkeiten wurden in nur drei Monaten adaptiert. Unterstützung erhielt Familie Walenta nicht nur von der Gemeinde Waldenstein, sondern auch von NAFES und der KASTNER Gruppe. Möglich gemacht hatten es außerdem die Hauseigentümer Silvia und Hartwig Tauber, die das Geschäftslokal für die nächsten zehn Jahre mietfrei zur Verfügung stellen.

Auf einer Verkaufsfläche von 100m² präsentiert sich ein abgestimmtes Sortiment für den täglichen Bedarf, mit Feinkostabteilung samt Plattenservice, auch Geschenkkörbe sind erhältlich.

NAFES hat die Aufgabe, die Bemühungen von Gemeinden städtisch geprägter Ortskerne finanziell zu fördern. Die Fördermittel werden gemeinsam von Wirtschaftskammer NÖ und Land NÖ zur Verfügung gestellt. Unterstützt werden Aktivitäten, die dazu geeignet sind, nachhaltig die Attraktivität städtisch geprägter Ortskerne zu erhöhen, neue Kundenkreise zu gewinnen und Stammkunden zu halten wie eine Verbesserung der Infrastruktur, verstärkte Kooperation der Betriebe, Verbesserung des Branchenmix und Werbemaßnahmen. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Niederösterreich
Newsportal MEHR: Wirtschaftskammer Niederösterreich bezieht Position

MEHR: Wirtschaftskammer Niederösterreich bezieht Position

„MEHR“: Der Teaser auf der Titelseite der Broschüre, mit der die Wirtschaftskammer Niederösterreich Position bezieht, ist Programm. mehr

  • Niederösterreich
Newsportal Forschungskooperationen können NÖ und Slowakei beflügeln

Forschungskooperationen können NÖ und Slowakei beflügeln

Das Industriewissenschaftliche Institut IWI hat im Auftrag der Wirtschaftskammer Niederösterreich die Vernetzungspotenziale zwischen der Slowakei und Niederösterreich analysiert. mehr

  • Niederösterreich
Newsportal Ohne Arbeitgeber keine Arbeit

Ohne Arbeitgeber keine Arbeit

Die Wirtschaftskammer zeigt am „Tag der Arbeitgeber“ im Vorfeld des 1. Mai auf, dass den Leistungen der Beschäftigten mindestens ebenso wichtige Leistungen der Unternehmerinnen und Unternehmer gegenüberstehen. mehr