th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Miraplast - Betrieb mit modernster Technik

Die NÖBEG (NÖ Bürgschaften und Beteiligungen GmbH) begleitete Miraplast bei der Übernahme und dem Aufbau des Onlineshops „MiraHome“. Der Spezialist im Bereich Spritzgusstechnik fertigt jährlich 22 Millionen Teile auf 24 Maschinen. 

Die vier Personen halten Plastikbehälter in der Hand. Produkte der Firma.
© David Schreiber V.l.: WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Markus und Gerhard Brunnthaler sowie Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger.

Die Firma Miraplast (Würmla, Bezirk Tulln) hat sich seit der Gründung im Jahr 1964 als Produzent von hochwertigen Kunststoffteilen mit eigenem Werkzeugbau etabliert. Mittlerweile ist der emissionsarme Betrieb auf rund 6.600m² mit 85 Beschäftigten gewachsen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine durchgängige Prozesskette von der Entwicklung, der Konstruktion, dem Formenbau bis zum Spritzguss an. Mit der Marke „Miraplast“ konnte man sich als einer der bekanntesten Hersteller von Kunststoffgefäßen im Haushaltsbereich positionieren.

„Unsere neue Linie MiraHome-Green-Haushaltsartikel hat als Rohstoffbasis Zuckerrohr, einen  nachwachsenden Rohstoff und ist damit für den Konsumenten eine nachhaltige Alternative“, erklärt Miraplast-Geschäftsführer Markus Brunnthaler: „Durch die gute Unterstützung in Niederösterreich können wir klimafreundlich und in hoher Qualität produzieren.“

„Digitalisierungsmaßnahmen, Innovation und Nachhaltigkeit sind die Erfolgsrezepte, mit denen sich Miraplast zu einem niederösterreichischen Vorzeigebetrieb entwickelt hat, der auf langfristigen Unternehmenserfolg setzt“, streicht NÖBEG-Aufsichtsratsvorsitzender und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker hervor. 

Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger ergänzt:  „Betriebe wie Miraplast sind Stützen des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich. Das Land setzt alles daran, solchen Unternehmen das geeignete Umfeld für die weitere Entwicklung zu bieten.“ www.miraplast.at

Das könnte Sie auch interessieren

WKNÖ -Standortanwalt Christoph Pinter

NÖ Standortanwalt Pinter sieht Stopp für Straßenbau-Projekte als „heftigen Rückschlag für den Wirtschaftsstandort“

Projekte volkswirtschaftlich eindeutig sinnvoll, gut für Arbeitsplätze und Verkehrssicherheit mehr