th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Michaela Größbacher, Gewerbe Kosmetik und Fußpflege, Neustadl

Statement und Video zu "Wir müssen öffnen– und das mit Sicherheit!"

Wir wollen und müssen wieder arbeiten! Unsere Kunden brauchen uns. Nicht nur Diabetiker, Schmerzpatienten, auch andere Kunden die beispielsweise Hautprobleme oder eingewachsene Zehennägel haben. Es gibt auch viele Menschen im fortgeschrittenen Alter, oder krankheitsbedingt, die Ihre Füße nicht mehr selbst pflegen können und auf unsere Hilfe angewiesen sind. Hygiene wurde bei uns schon immer großgeschrieben, aber seit Corona wird umso mehr penibel darauf geachtet. Bevor die Kunden das Studio betreten, müssen sie sich desinfizieren, auch nach jedem Kunden werden sämtliche Oberflächen desinfiziert. Zusätzlich wird vor und nach jedem Kunden ausreichend gelüftet. Alle notwendigen Abstandsregeln werden vorschriftsmäßig eingehalten und auch die geforderten FFP2-Masken werden bei jeder Behandlung durchgehend getragen. Was müssen wir noch alles machen damit wir wieder arbeiten dürfen? Ebenfalls ist es uns möglich, Termine so einzuteilen, dass kein direkter Kontakt zwischen den Kunden besteht. Dass die lange Zwangsschließung auch finanziell ein Desaster ist, muss ich auch noch ansprechen. Irgendwann sind die letzten Ersparnisse, von denen wir zurzeit noch zerren, auch komplett aufgebraucht und dann? Wie geht es dann weiter? Wie soll ich meine Mitarbeiterin weiter beschäftigen? Auf Dauer ist der Zustand nicht tragbar. Es gibt trotz Schließung laufende Kosten und an ein Gehalt an mich selbst, von dem man auch tatsächlich Leben kann, ist schon länger nicht mehr zu denken. Lasst uns endlich wieder arbeiten!“
Michaela Größbacher, Kosmetik und Fußpflegemeisterin, Neustadl

weitere Statements und Videos


Das könnte Sie auch interessieren

Ausschussmitglieder

Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement wählte neuen Ausschuss

Thomas Kasper ist als Fachgruppenobmann bestätigt. mehr

Rudolf Stolz

Rudolf Stolz, Schuhhaus Stolz, Zwettl

Statement zu "Wir müssen öffnen – und das mit Sicherheit!" mehr