th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Messerschmied sorgt für scharfe Klingen

Seit 75 Jahren steht Kobermeyer für hochwertige Stahlwaren und einen professionellen Schleif-Service.

Den Lehrberuf des Messerschleifers gibt es nicht mehr: Ingo Kobermeyer wurde von seinem Vater in diese Kunst eingeweiht.
© Kobermeyer Den Lehrberuf des Messerschleifers gibt es nicht mehr: Ingo Kobermeyer wurde von seinem Vater in diese Kunst eingeweiht.

Mit unglaublicher Präzision bewegt Ingo Kobermeyer die Messerklinge über den Schleifstein. Funken sprühen. „Schleifen im Wasserbad auf Magnesien-Stein tut sich heute fast keiner mehr an. Aber wenn man es richtig machen will, geht es nur so", erklärt der Messerschmied und geht dazu über, die Klinge auf einer alten Scheibe aus Gummi und Leder zu polieren, ehe in einem weiteren Schritt eine Spiegelpolitur aufgetragen wird.

Spezialwünsche

In dritter Generation betreibt Kobermeyer ein Fachgeschäft für hochwertige Stahlwaren in Wiener Neustadt und Mödling. „Ich habe eigentlich Autospengler gelernt und nach dem Bundesheer bei meinem Vater im Betrieb ein wenig hineingeschnuppert." Mit der Zeit ist Kobermeyer in Materie und Betrieb hineingewachsen und hat ihn fünf Jahre später übernommen. Er ist ein Geheimtipp für jene, die hochwertige Produkte suchen. „Zu meinen Kunden zählen große Firmen, Köche, Ärzte, Spitäler und gewerbliche Dienstleister, wie Fußpfleger", erklärt der Unternehmer. Aber auch Liebhaber mit Spezialwünschen wenden sich gerne an den Experten: Mammutstoßzähne oder Dinosaurierknochen als Griff, Meteoritensteine zum Einarbeiten: Das Kunsthandwerk von Ingo Kobermeyer kennt fast keine Grenzen.

Am Standort in der Brodtischgasse hat sich der Unternehmer zusätzlich auf Schwerter und Äxte spezialisiert. „Egal, ob japanische Katanas oder mittelalterliche Schwerter jeglicher Länge. Bei uns finden Liebhaber und Sammler alles, was das Herz begehrt, auch Zubehör und fachliche Hintergrundinformationen", erklärt Kobermeyer und greift zu einer Axt im Wikinger-Stil. 

An seinem Beruf liebt er vor allem die Abwechslung. „Die Produkte, die Materialien, die Verbindungsarten – all das ändert sich permanent." Was allerdings gleich bleibt ist die Qualität, für die Kobermeyer in der Brodtischgasse in Wiener Neustadt schon seit 75 Jahren steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Spartenobmann Jochen Flicker

Meistertitel führen und Qualifikation sichtbar machen!

Meisterinnen und Meister dürfen ab sofort ihren Titel vor dem Namen führen – einen Behördengang braucht es nur für die Eintragung in offizielle Dokumente. mehr

Tanzpaar

Neuauflage: Richtiges Auftreten mit dem Gesellschaftszertifikat

Seit fast zehn Jahren bringen die NÖ Tanzschulen mit dem Gesellschaftszertifikat jungen Menschen die Arbeitswelt und ihre Social Skills näher. Nun wurde die Broschüre zu den Kursen überarbeitet und thematisch ausgeweitet.  mehr