th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Medaillengewinner der EuroSkills 2021 feierlich empfangen

Die Berufseuropameisterschaften in Graz waren für das 13-köpfige Team aus Niederösterreich ein voller Erfolg. Mit fünf Medaillen (1x Gold, 2x Silber, 2x Bronze) kamen die jungen Fachkräfte nach Hause. Bei einem gemeinsamen Empfang von Arbeiterkammer NÖ, Land NÖ und Wirtschaftskammer NÖ wurde auf die Leistungen der Medaillengewinner angestoßen. Das gemeinsame Ziel ist klar: Die Lehre weiter voranbringen und noch attraktiver machen.

1. Reihe v.l.: Lukas Kromoser, Georg Engelbrecht, Daniel Mühlbacher, Johannes Burchard. 2. Reihe v.l.: AKNÖ-Präsident Markus Wieser, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, LR Jochen Danninger, NÖ Bildungsdirektor Johann Heuras
© David Schreiber 1. Reihe v.l.: Lukas Kromoser, Georg Engelbrecht, Daniel Mühlbacher, Johannes Burchard. 2. Reihe v.l.: AKNÖ-Präsident Markus Wieser, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, LR Jochen Danninger, NÖ Bildungsdirektor Johann Heuras

„Wir können es noch gar nicht so recht glauben, dass wir wirklich gewonnen haben. Es war eine unglaublich intensive Zeit – sowohl die Vorbereitung als auch der Bewerb selbst. Wir sind so froh, dass sich die Anstrengungen und der hohe Einsatz gelohnt haben. Es war so eine außergewöhnliche Erfahrung, die wir unser ganzes Leben lang nicht vergessen werden. Europameister zu sein, ist wirklich etwas ganz Besonderes“, erklären die Goldmedaillengewinner Daniel Mühlbacher und Georg Engelbrecht von der Leyrer + Graf Baugesellschaft m.b.H. – stellvertretend für die sechs NÖ Medaillengewinner. „Die beiden haben schon während ihrer Lehrzeit bei uns bewiesen, dass sie nicht nur sehr talentiert, sondern auch eine hohe Leistungsorientierung in sich tragen. Es ist schön zu sehen, dass wir die beiden auf ihrem Weg so gut unterstützen konnten – bis hin zum Europameistertitel“, freut sich auch Leyrer + Graf-CEO Stefan Graf über den unglaublichen Erfolg seiner beiden Mitarbeiter.

Ecker: Fachkräfte sind Schlüssel für wirtschaftlichen Erfolg

„Die Lehre bringt’s“, betont Wolfgang Ecker, Präsident der Wirtschaftskammer NÖ. „Wenn ich mir diese jungen Fachkräfte anschaue, empfinde ich Stolz und Dankbarkeit. Ihr habt eure Leistungen und euer Potenzial in Graz auf eindrucksvolle Weise abgerufen und gezeigt, welch tolle Arbeit die heimischen Ausbildungsbetriebe leisten. Unsere Wirtschaft braucht Top-Fachkräfte wie euch. Nun gilt es, weiter alles daran zu setzen, die duale Ausbildung – für die uns andere Länder beneiden - noch attraktiver zu machen.“

Danninger: Sensationelle Leistungsschau der besten Köpfe aus Niederösterreich

„Die fünf Medaillen, die unsere Fachkräfte in Graz erringen konnten, sind eindrucksvolle Belege für die Leistungsfähigkeit der blau-gelben Betriebe bei der Ausbildung unserer Fachkräfte. Die diesjährigen EuroSkills waren eine sensationelle Leistungsschau der besten Köpfe aus Niederösterreich, die mit viel Hingabe, Talent und Engagement Großartiges vollbracht haben. Dieser Wettkampf ist eine wesentliche Initiative gegen den Fachkräftemangel. Er hob die europaweit einzigartigen Leistungen unserer Fachkräfte auf die große Bühne und motiviert dadurch junge Menschen, eine Lehre zu beginnen. Wir sind sehr stolz auf die Leistungen, die unsere niederösterreichischen Fachkräfte erbracht haben“, betont Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger.

Wieser: Duale Berufsausbildung von größter Wichtigkeit

Auch Arbeiterkammer NÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser gratuliert den ausgezeichneten Fachkräften zu ihren herausragenden Leistungen bei den EuroSkills. „Das unterstreicht einmal mehr, welch hohe Qualität und wichtige Bedeutung in der dualen Berufsausbildung liegen“, so Wieser.

Die NÖ Medaillengewinner im Überblick

  • Gold:

Georg Engelbrecht (Betonbau, Leyrer + Graf Baugesellschaft m.b.H., Horn)

Daniel Mühlbacher (Betonbau, Leyrer + Graf Baugesellschaft m.b.H., Gmünd)

  • Silber:

Johannes Burchard (Hotel Rezeptionist, Hilton Garden Inn Wiener Neustadt)

Matthias Gruber (Web Developement, Matthias Gruber (selbstständig), Purgstall)

  • Bronze:

Marcel Heher (Land- & Baumaschinentechnik, Landmaschinen- und Ersatzteilhandel Heher, Neusiedl-Waidmannsfeld)

Lukas Kromoser (Spengler, Hörmann Dachdeckerei-Spenglerei e.U., Euratsfeld)

Die Medaillengewinner Daniel Mühlbacher (5.v.l.) und Georg Engelbrecht (6.v.l.): v.l. AKNÖ-Präsident Markus Wieser, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Trainer Thomas Prigl, Leyer + Graf-CEO Stefan Graf, LR Jochen Danninger, NÖ Bildungsdirektor Johann Heuras
© David Schreiber Die Medaillengewinner Daniel Mühlbacher (5.v.l.) und Georg Engelbrecht (6.v.l.): v.l. AKNÖ-Präsident Markus Wieser, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Trainer Thomas Prigl, Leyer + Graf-CEO Stefan Graf, LR Jochen Danninger, NÖ Bildungsdirektor Johann Heuras

Das könnte Sie auch interessieren

V.l. WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer, Nicole Wöllert, Sylvia Lessiak, FiW-Bundesvorsitzende Martha Schultz, NÖ Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, FiW NÖ-Landesvorsitzende Vera Sares und Sigrid Pichler

Unternehmerinnen-Forum 2021: „Frauen in technischen Berufen sind wichtige Vorbilder für Mädchen und junge Frauen!“

„Ab in den Technik-Himmel!“ – so lautete das Motto des diesjährigen Unternehmerinnen-Forums von Frau in der Wirtschaft NÖ. Fazit: Es liegt nicht am Können, sondern am Zutrauen, dass Frauen in technischen Berufen noch immer unterrepräsentiert sind mehr

Interviewfoto von Nina Stift

"Innenstädte sind unser Wohnzimmer"

Nina Stift, Vizepräsidentin der WKNÖ, spricht im NÖWI-Interview über Ortskernbelebung, die schwierige Zeit für die Modebranche während Corona und die Freude am Unternehmertum.  mehr

Stephan Schwarzer,  Leiter der Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik in der WKÖ

„Auch Genehmigungsverfahren müssen klimafit werden“

Stephan Schwarzer, der Leiter der Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik in der WKÖ, im Interview über einen Marshall-Plan zur Dekarbonisierung, Wettbewerbsverzerrungen, CO2-Steuern, notwendige Lückenschlüsse im Straßennetz und überlange UVP-Verfahren, die letztlich dem Klimaschutz schaden. mehr