th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Maecenas NÖ für Karl Gruber

Für „sein“ Lkw-Theater wurde Karl Gruber mit dem Kultursponsoringpreis Maecenas NÖ in der Kategorie Klein- und Mittelbetriebe ausgezeichnet.

V.l.: Max Mayerhofer, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Karl Gruber mit Sohn Karl-Martin und David Czifer.
© pictures born V.l.: Max Mayerhofer, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Karl Gruber mit Sohn Karl-Martin und David Czifer.
Wenn der Lkw zur Theaterbühne wird, sitzt meist Karl Gruber am Steuer: Gemeinsam mit den Schauspielern Max Mayerhofer und David Czifer hat er das Projekt „Lkw-Theater“ erfolgreich verwirklicht und nun dafür einen Maecenas erhalten. „Auf Karl Gruber kann man immer zählen. Er hat sich diesen Preis verdient“, so die beiden Schauspieler. „Ich freue mich ganz besonders über diesen Preis, weil er eine Anerkennung für unsere Arbeit darstellt“, so Karl Gruber. WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl freut sich „über das gute Miteinander in den Regionen. Das zeichnet NÖ aus.“

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto

Niederösterreichs Persönliche Dienstleister erleben Renaissance

Weiterbildungsvignette als Qualitätsgütesiegel im Casino Baden verliehen mehr

Beate Färber-Venz, die Obfrau der Sparte „Transport und Verkehr“ der Wirtschaftskammer Niederösterreich.

LKW 4.0: Treibstoffsparen von LKW und Bussen

Das Land Niederösterreich fördert unter dem Titel „LKW 4.0 – Effizienzsteigerung“ den Einbau von Telematik-Modulen, insbesondere zum Monitoring des Treibstoffverbrauchs, in Busse und LKW. Die Höhe der Förderung beträgt 50 Prozent der Investitionskosten, pro Unternehmen bzw. Unternehmensgruppe werden maximal 2.000 Euro ausgeschüttet. mehr