th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Lust auf Technik machen: NÖ Betriebe öffnen ihre Pforten beim diesjährigen Girls‘Day virtuell

Die lange Tradition des Girls‘ Day setzt sich heuer erstmals in digitaler Form fort. Vom 9. bis 23. April präsentieren die NÖ Unternehmen ihre Betriebe und Berufsangebote aus dem naturwissenschaftlichen, technischen und IT-Bereich multimedial in Form von Messeständen. Darüber hinaus gibt es für die interessierten Mädchen die Möglichkeit, mit den einzelnen Unternehmern live zu chatten.

.
© AdobeStock Der Girl‘s Day 2021 weckt bei jungen Frauen auf digitalem Weg Interesse und Neugier für Technik, IT und Naturwissenschaften.

2021 ist alles anders, dennoch wird die Erfolgsgeschichte des Girls‘ Day auch in diesem Jahr weitergeschrieben – wenngleich in einem ganz neuartigen Format. Denn viele Unternehmen öffnen vom 9. bis zum 23. April ihre Pforten – wegen der Corona Pandemie – nicht wie gewohnt direkt vor Ort, sondern auf einer virtuellen Plattform. Dabei werden die Wirtschaftstreibenden ihre Unternehmen und Berufsangebote aus dem naturwissenschaftlichen, technischen und IT-Bereich multimedial in Form von Messeständen präsentieren. Abgerundet wird das Angebot für die interessierten Mädchen durch Live-Chats mit einzelnen Unternehmen.

Zeitunabhängig viele Betriebe kennen lernen

Auch wenn die Form eine andere ist, das Ziel bleibt das selbe: Bei jungen Mädchen das Interesse für technische und naturwissenschaftliche Berufe wecken. Das neue Format mag auf den ersten Blick eine „Live Experience“ nicht ersetzen können. Doch es bietet eine ausgezeichnete, der Zeit entsprechende Möglichkeit, um jungen Frauen Lust auf Technik, Naturwissenschaft und IT zu machen. Nutzen sie diese Gelegenheit, zeitunabhängig viele niederösterreichische Ausbildungsbetriebe mit ihren Ausbildungsmöglichkeiten kennenzulernen. Hier geht es direkt zur virtuellen Girls´Day Messe: https://virtualexpo.info

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Arbeiterkammer NÖ-Präsident Markus Wieser und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Fünf zusätzliche Corona-Teststraßen der NÖ Sozialpartner

Die Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer NÖ bieten ab dieser Woche an fünf zusätzlichen Standorten in Niederösterreich kostenlose AntiGen-Schnelltests in Amstetten, Gänserndorf, Gmünd, Mödling und St. Pölten an. Die Sozialpartner-Aktion wird vom Land NÖ unterstützt. mehr

WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker

Niederösterreicher drängen auf weitere Öffnungen

Der Wunsch nach weiteren Öffnungen in der Wirtschaft wird immer deutlicher – und das nicht nur seitens der Unternehmen. Drei Viertel der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher wollen offene Gaststuben in der Gastronomie, zeigt eine aktuelle market-Umfrage. mehr