th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Lkw-Kontrollgipfel

Auflagen, Kontrollen, Strafen - beim Kontrollgipfel wurden die Aspekte dieses Spannungsverhältnisses beleuchtet. Alle Vorträge hier zum Download.

V.l:. Georg Hönig (Amt der NÖ Landesregierung) Obmann Markus Fischer, Ferdinand Zuser (Landespolizeidirektion NÖ), Michael Patocka (IRM Kotax), Franz Hallegger (ASFINAG), Rechtsanwalt Dominik Schärmer, Michael Reim (Continental), Patricia Luger.
© Michaela Hirn V.l:. Georg Hönig (Amt der NÖ Landesregierung) Obmann Markus Fischer, Ferdinand Zuser (Landespolizeidirektion NÖ), Michael Patocka (IRM Kotax), Franz Hallegger (ASFINAG), Rechtsanwalt Dominik Schärmer, Michael Reim (Continental), Patricia Luger.

LKW, Lenker und Transportunternehmer sind permanent Kontrollen ausgesetzt. Der technische Zustand von Fahrzeug und Ladung, die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten der Fahrer, aber auch die Zuverlässigkeit der Unternehmer werden laufend überprüft.Die zentalen Fragen beim Gipfel waren:

  • Welche Auswirkung hat die Liste der sogenannten Todsünden auf den unternehmerischen Alltag?
  • Ist der zukünftig verpflichtende intelligente Tachograph für die Branche nützlich oder eine Belastung?
  • Welche Schwerpunkte werden bei LKW Kontrollen gesetzt? 
  • Wie kann man als Unternehmer diesen Überprüfungen standhalten?

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk

Allerheiligen-Trend: individueller Grabschmuck

Trübes Wetter, Nebel und der Friedhofsbesuch gehören zu Allerheiligen für viele zusammen. Dem Gedenken an die Verstorbenen tragen die heimische Fachbetriebe mit einem Lichtblick Rechnung – die floralen Arrangementsreichen von der Grabbepflanzung bis zum Vasenschmuck. mehr

  • Gewerbe und Handwerk

Gesucht: Österreichs „PflegerIn mit Herz 2018“

Die Initiative „PflegerIn mit Herz“ startet ins siebte Jahr und sucht wieder die besten PflegerInnen in den Kategorien „Pflege- und Betreuungsberufe“, „24-Stunden-Betreuung“ und „pflegende Angehörige“. Nominierungen sind noch bis 30.10. möglich. mehr