th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Erfolg mit Lehre – weil die Wirtschaft Profis braucht!

Lehre? Respekt! … weil´s im Leben Profis braucht.

Getreu diesem Slogan erfolgte im WIFI Niederösterreich die Ehrung der besten Lehrlinge Niederösterreichs.
© Kraus

Die drei „mehrfach Goldenen“, flankiert von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Johann Ostermann, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Berufsausbildung (von links): Tanja Kalteis (dm drogerie markt GmbH, St. Pölten), Anna Evelyn Kornfehl (dm drogerie markt GmbH Wr. Neustadt) und Tanja Kinast (Merkur Warenhandels- Aktiengesellschaft, Amstetten).


Niederösterreichs Lehrlinge sind top – 52 Kandidaten haben 2017 bei den Bundes- und Landeslehrlingswettbewerben der Wirtschaftskammer Niederösterreich Top-Platzierungen errungen.

Sie wurden im WIFI Niederösterreich in St. Pölten von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl geehrt: „Die Lehrlinge von heute, sind diese Profis von morgen, die uns allen in den verschiedensten Bereichen mit ihrem fachlichen Wissen und ihrem praktischen Können zur Seite stehen. Auf diese Profis kann die Wirtschaft nicht verzichten, denn gut ausgebildete Fachkräfte sind wichtig für den Fortbestand unserer Unternehmen und damit für den Wirtschaftsstandort Niederösterreich. Auch die Gesellschaft kann nicht auf sie verzichten: Wir brauchen Menschen, die in ihrem Berufsfeld wissen, was sie tun und auf deren Tun wir uns verlassen können. Wir zollen aber auch den mehr als 4.000 Ausbildungsbetrieben in NÖ Respekt, die unsere Fachkräfte von morgen in über 200 Berufen ausbilden.“

Gemeinsam mit Johann Ostermann, dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft für Berufsausbildung in der WKNÖ, überreichte sie Urkunden, Medaillen, Pokale und Ehrengeschenke an jene Lehrlinge, die einen Landeslehrlingswettbewerb gewonnen haben oder bei einem Bundeswettbewerb auf einem „Stockerlplatz“ gelandet sind.

Leistungsschau des NÖ Nachwuchses

Die Lehrlingswettbewerbe sind die alljährliche Leistungsschau des blau-gelben Nachwuchses. Ganz an der Spitze rangieren die Lehrlinge, die Im Landes- und Bundeswettbewerb Gold erreicht haben:

Tanja Kalteis, Kosmetik - Fantasie Make-Up (dm drogerie markt GmbH, St. Pölten)
Tanja Kinast
, Konditorin - Zuckerbäckerin (Merkur Warenhandels- Aktiengesellschaft, Amstetten)
Anna Evelyn Kornfehl: Landesbeste Fußpflege, Landesbeste Kosmetik - Fantasie Make-Up und erster Platz beim Bundeslehrlingswettbewerb Fußpflege (dm drogerie markt GmbH Wr. Neustadt)


Mit insgesamt 52 ausgezeichneten Lehrlingen (Landeslehrlingswettbewerbe: 37 Preisträger, Bundeswettbewerbe: 21 Preisträger, 6 davon auch Landessieger) hat der niederösterreichische Nachwuchs bewiesen, dass er den nationalen Wettbewerb nicht zu scheuen braucht.


© Kraus

Amstetten war wie schon öfter der am stärksten vertretene Bezirk – von links: Johann Ostermann
(Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Berufsausbildung der WKNÖ), Michael Deinhofer, Bernhard
Mistelbauer, Gabriele Holzner, Lukas Zoitl, Marlene Lettmüller, Lukas Kromoser, Miriam Auer, Jennifer
Hermine Grubner, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Sandra Wimmer (EuroSkills: Medallion of Ecxellence), Günther Hagler, Michael Kern, Eva Maria Freudenschuß, Wolfgang Brandstetter, Sebastian Krahofer, Tanja Kinast, Thomas Perneder und WKNÖ-Direktor Franz Wiedersich.


Lehrlingsbestenehrung

Das könnte Sie auch interessieren

  • Niederösterreich
Newsportal Bester Jungsommelier kommt aus TMS St. Pölten

Bester Jungsommelier kommt aus TMS St. Pölten

Jungsommelier-Wettbewerb in Landeck (Tirol). mehr

  • Niederösterreich
Newsportal WKNÖ will Lehre nach der Matura  als Alternative zu Studium etablieren

WKNÖ will Lehre nach der Matura als Alternative zu Studium etablieren

Matura – und was jetzt? Die meisten denken nach dem Abschluss ihrer Schulzeit an den Besuch einer Uni. Die Wirtschaftskammer Niederösterreich setzt dazu einen Kontrapunkt. mehr

  • Niederösterreich
Newsportal Der Jungunternehmertag war ein voller Erfolg!

Der Jungunternehmertag war ein voller Erfolg!

Bereits zum sechsten Mal fand im WIFI St. Pölten der Jungunternehmertag – JUTA 2017 – statt. Das Interesse war mit über 600 Teilnehmenden enorm. mehr