th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner besucht Schiner 3D Repro

"Best-Practice-Beispiel für die Innovationskraft der Unternehmerinnen und Unternehmer im Bezirk"

Geschäftsführer Jörn-Henrik Stein und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner
© Philipp Monihart Geschäftsführer Jörn-Henrik Stein und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner
Vom maßstabsgetreuen Architekturmodell bis zum anatomischen Funktionsmodell – so vielfältig sind mittlerweile die Einsatzmöglichkeiten des 3D-Drucks. Beim Besuch von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner präsentierte Geschäftsführer Jörn-Henrik Stein die internationale Medical-Sparte seines Unternehmens. Mikl-Leitner: „Es ist eine Erfolgsgeschichte, dass Schiner 3D Repro von Krems aus anatomische und medizinische 3D-Drucke für chirurgische Trainings und Operationsvorbereitungen nach ganz Europa liefert.“
Für Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann ist das Unternehmen „ein Best-Practice-Beispiel für die Innovationskraft unserer Unternehmerinnen und Unternehmer im Bezirk“.

Das könnte Sie auch interessieren

Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann (r.) besucht die Teststraße von Harald Schindlegger(l.).

Kremser Betriebe bekämpfen Corona mit betrieblichen Teststraßen

Volle Unterstützung für die Betriebe, die Teststraßen einrichten wollen. mehr