th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKNÖ/AKNÖ: Land NÖ übernimmt erfolgreiche Schnelltest-Strategie der Sozialpartner

WKNÖ-Präsident Ecker: Erfolgreiches Modell der NÖ Sozialpartner wird fortgesetzt 

Arbeiterkammer NÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker freuen sich, dass die Schnelltest-Strategie der NÖ Sozialpartner fortgesetzt wird.
© Wolfgang Prinz Arbeiterkammer NÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker freuen sich, dass die Schnelltest-Strategie der NÖ Sozialpartner fortgesetzt wird.

Die Corona-Schnelltest-Strategie des Landes NÖ ist ein großer Erfolg für die Sozialpartner Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer NÖ. Seit Oktober 2020 haben sich die Sozialpartner dafür stark gemacht, dass ihre erfolgreich umgesetzten landesweiten Schnelltests für Arbeitnehmer und Betriebe von Land oder Bund fortgesetzt werden. „Dass das Land NÖ nun das Konzept der Sozialpartner übernimmt und weiterführt, ist ein wichtiger Schritt für bestmögliche Sicherheit und Planbarkeit“, so Arbeiterkammer NÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker.

Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer Niederösterreich waren österreichweit die ersten, die Anfang Oktober 2020 landesweite kostenlose und freiwillige Corona-Schnelltests für ArbeitnehmerInnen und Unternehmen umgesetzt haben, um bestmögliche Sicherheit und Planbarkeit zu gewährleisten. In ganz Niederösterreich wurden insgesamt 5 Teststraßen geschaffen, dazu gab es eigene Testungen bei Unternehmen (Pop-Up-Teststraßen) sowie mobile-Testteams. Mit der operativen Umsetzung wurde das AMZ Arbeits- und Sozialmedizinisches Zentrum Mödling Gesellschaft m.b.H. betraut.

„Wir haben stets gefordert, dass dieses Sozialpartner-Projekt langfristig von Land oder Bund übernommen und fortgesetzt wird. Es ist erfreulich, dass unser Vorzeigemodell durch das Land NÖ nun weitergeführt wird. Davon profitieren ArbeitnehmerInnen und Betriebe gleichermaßen“, so Wieser und Ecker. Aufgrund der Übernahme der Corona-Schnelltests durch das Land NÖ laufen die eigenen Schnelltests der Sozialpartner in den nächsten Wochen bis 5. Februar sukzessive aus. Alle bisherigen Schnelltest-Anmeldungen werden natürlich durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki (v.l.).

Testbusse ermöglichten mehr als 2.000 Tests für über 80 Betriebe

Seit zwei Wochen sind die beiden Testbusse des Landes und der Wirtschaftskammer unterwegs. Sie bieten kleineren Betrieben, die derzeit noch weniger regelmäßig testen, zusätzliche Testmöglichkeiten. Starteten die beiden Busse am Tag 1 der gemeinsamen Aktion ins Most- und Weinviertel, so waren sie während der letzten 14 Tage in ganz Niederösterreich unterwegs – Zeit für ein erstes Resümee. mehr

.

Lehrling übernehmen und Prämie sichern

Mit 1. Mai haben sich Änderungen bei den Förderungen für Lehrbetriebe in NÖ ergeben. Die Prämie bei der Übernahme eines Lehrlings wurde ausgeweitet, der Lehrlingsdeckel erhöht und die Nachhilfe in Berufsschulfächern ausgebaut.  mehr