th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Landeslehrlingswettbewerb: Landmaschinentechniker zeigten ihr Können

Sechs junge Landmaschinentechniker zeigten ihr Können.

© Doris Bracher Doris Bracher

V.l. (1. Reihe): WKNÖ-Vizepräsident und WKNÖ-Bezirksstellenobmann von Mistelbach LAbg. Kurt Hackl, Florian Fröschl (2. Platz), Lukas Gschwandegger (3. Platz), Stefan Renz (1. Platz) mit den Juroren Erich Reiss und Gerhard Keusch; 2. Reihe: Norbert Oberreuther (Würth HandelsgmbH), Vizebürgermeister Christian Balon (Mistelbach), Roman Biber (4. Platz), Berufsschuldirektor Franz Pleil, Michael Gerstmayr (4. Platz), Bezirkshauptfrau Gerlinde Draxler und Juror Rudolf Mühlgrabner. Leider nicht am Bild: Robin Ziegelwanger (4. Platz).


Innungsmeister-Stv. und Berufszweigobmann Erich Reiss war als Juror den ganzen Tag im Einsatz, und das Team der Landesberufsschule (LBS) Mistelbach sorgte für einen reibungslosen Ablauf des Landeslehrlingswettbewerbs. LBS-Direktor Franz Pleil betonte bei seiner Begrüßung „drei Voraussetzungen, die alle teilnehmenden Lehrlinge mitbringen mussten – Willensstärke, handwerkliches Know-how und theoretisches Wissen“.
Bezirksstellenobmann (Mistelbach) und WKNÖ-Vizepräsident, LAbg. Kurt Hackl, betonte, dass „die Wirtschaft aktuell zwei Anliegen am meisten beschäftigt – der Bürokratieabbau und der Fachkräftemangel“. Die jungen Menschen hier hätten die goldrichtige Karte vorzuweisen und „sind die Fachkräfte, die händeringend gesucht werden. Sie sind auch die besten Sprecher für das Modell Karriere mit Lehre“. Sechs junge Landmaschinentechniker zeigten ihr Können, Erich Reiss erklärte die Aufgabenstellung des von ihm begleiteten Bewerbes: „Die Kandidaten hatten einen höchst anstrengenden Tag. Wir haben für die Prüfung verschiedene Stationen vorbereitet – so war ein Motor instand zu setzen, es mussten Schaltpläne erstellt werden, ein Schweißstück und ein Drehstück sollten angefertigt werden.“
Dazu kamen noch die anspruchsvollen Theorie-Fragen. „Auch, wenn alle Stationen schwer zu meistern waren und es teilweise hektisch zugegangen ist – ein Bewerb soll ein Bewerb sein! Die hier Teilnehmenden gehören auch zu den Besten, die ausgewählt wurden, den Betrieb zu vertreten. Und auch, wenn nicht alle Werkstücke ganz fertig geworden sind, haben alle die gestellten Aufgaben hervorragend gelöst,“ betonte Reiss.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Der heimische Zoofachhandel trifft auf internationale Gäste. V.l.: Berufsgruppenobmann NÖ & EPO Vize Präsident Klaus Krachbüchler, EPO Präsident Svein Fossa, ZZF-Präsident Norbert Holthenrich und Berufsgruppenobmann Kurt Essmann.

WK NÖ-Zoofachhandel: Unkontrollierter Heimtierhandel fördert illegale Machenschaften zum Leid der Tiere

Branchensprecher für den NÖ Zoofachhandel Klaus Krachbüchler: „Zertifizierter Tierhandel zum Schutz der Tiere unerlässlich.“ - Norwegische Praxis zeigt, dass Verbote zum Tierverkauf im Zoofachhandel illegalen Tierhändlern in die Hände spielen. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Darstellung Zahlungsvorgang mit Kreditkarte via Internet.

Hotellerie: „Starke Kundenauthentifizierung“ am 14. September in Kraft

Gespräche mit Kartenanbietern werden dringend empfohlen. mehr