th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kraus & Naimer feiert 50 Jahre Produktionsstandort

Die konzerngrößte Produktionsstätte der Kraus & Naimer Gruppe wurde 1968 in Weikersdorf errichtet.

V.l.: Laurent Groothaert (4. Generation im Konzern, aktiv eingebunden), Joachim Laurenz Naimer (Konzernleitung Kraus & Naimer), Karl Kohlhofer (Betriebsleiter Werk Weikersdorf) und Ernst Gmeiner (Geschäftsführung Kraus & Naimer Österreich).
© Katharina Schiffl V.l.: Laurent Groothaert (4. Generation im Konzern, aktiv eingebunden), Joachim Laurenz Naimer (Konzernleitung Kraus & Naimer), Karl Kohlhofer (Betriebsleiter Werk Weikersdorf) und Ernst Gmeiner (Geschäftsführung Kraus & Naimer Österreich).

„Der Name Weikersdorf ist in der Gruppe weltweit bekannt. Überall leuchten die Augen unserer Vertriebsmitarbeiter, wenn es heißt, die Produkte werden aus Weikersdorf angeliefert, da hier einfach Unmögliches möglich gemacht wird“, so Joachim Laurenz Naimer, Konzernleitung in der dritten Generation. Mit rund 7.000 produzierten Schaltgeräten täglich ist das Kraus & Naimer-Werk Weikersdorf (Bezirk Wiener Neustadt) für das Unternehmen eine wichtige Drehscheibe für die Belieferung der weltweiten Märkte. In der Produktionsstätte lagern keine fertigen Schaltgeräte, sondern nur Rohmaterialien, Einzelteile und vormontierte Baugruppen.

„Wir produzieren beinahe alle Komponenten unserer Schalter selbst. Von den kleinsten Schrauben über Kontakte bis hin zu den Zwei-Komponenten-Spritzgussteilen. Hierfür nutzen wir modernste Fertigungstechniken, wofür wir die notwendigen Präzisionswerkzeuge auch selbst konstruieren und erstellen. Unsere Abteilungen sind hoch spezialisiert, arbeiten mit modernsten Produktionsverfahren und erfüllen weltweite Industriestandards “, so Karl Kohlhofer, Betriebsleiter von Kraus & Naimer in Weikersdorf. Die konzerngrößte Produktionsstätte der Kraus & Naimer Gruppe wurde 1968 in Weikersdorf errichtet, 1989/90 um ein Montagewerk verdoppelt und 2013 erneut um das vierfache der ursprünglichen Produktionsfläche von 1968 vergrößert.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Farblich abgestimmte Kleidungsstücke auf Kleiderhäken hängen an einem aufgehängten Ast.

Schrankflüsterin bringt Ordnung ins Leben

Regina Halbauer ist eine der ersten Aufräumcoaches in Österreich. Derzeit bekommt dieses „junge“ Berufsbild durch aktuelle Fernsehserien Aufwind. Die Pressbaumer Unternehmerin betreut Kunden in Niederösterreich, Wien und Burgenland und wird immer gefragter. mehr

  • Unternehmen
Diese Luftaufnahme vom Dezember zeigt das neue Produktionswerk von Pollmann in Vitis, das diesen Sommer in Betrieb gehen wird.

"Industrie 4.0 leben wir tagtäglich bei Pollmann"

Die österreichische Industrie ist stark mit dem automotiven Sektor verbunden. 900 Betriebe sind ganz oder teilweise in der automotiven Zulieferindustrie tätig und erwirtschafteten 2018 einen Produktionswert von 24,4 Milliarden Euro. Einer davon ist Pollmann. mehr