th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Know-how der HTS für die Schweiz

Dass man es als Niederösterreicher sogar in der Tourismushochburg Schweiz weit bringen kann, beweisen Sebastian Kern und Stefan Krückl. 

Gruppenfoto
© Haiderer Niederösterreich stark in der Schweiz Fachvorstand Johann Habegger, Jenela Engelhard, Sebastian Kern mit Stefan Krückl und Direktor Michael Hörhan (v. l.) mit den Schülern Anna Schweizer, Isabell Buber, Dominik Strobl, Stephan Itzenthaler, Jasmin Pernicka

Die beiden Absolventen der Tourismusschule St. Pölten, Sebastian Kern und Stefan Krückl, kehrten nun an ihre Ausbildungsstätte zurück, um ihre Erfahrungen und ihr Know-how an die Schüler weiterzugeben. 

Sebastian Kern, Absolvent Jahrgang 2008, ist Geschäftsführer von drei Betrieben bzw. bei anderen Unternehmen im Aufsichtsrat, ihm zur Seite steht als Stellvertreter Stefan Krückl (Jahrgang 2014).

Praxisberichte aus erster Hand

In spannender Weise erzählten sie über ihren Werdegang und beeindruckten durch ihr professionelles Auftreten. Sie informierten auch über Karrieremöglichkeiten und Chancen im Tourismus. „Mit einer guten Ausbildung und etwas Motivation ist viel möglich“, berichtet HTS-Direktor Michael Hörhan. Er will verstärkt auf das Modell setzen, erfolgreiche Absolventen einzuladen, um so den Schülern Praxisberichte aus erster Hand zu ermöglichen und Netzwerke zu intensivieren.

 www.hts-stp.at

Das könnte Sie auch interessieren

WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer (links) und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Wirtschaftskammer NÖ - bestimmende Themen 2022 waren Energie und Teuerungen

Präsident Ecker: „Die Wirtschaftskammer NÖ ist der Ansprechpartner Nummer 1 für Niederösterreichs Unternehmen!“  mehr

Top 24 SiegerInnen beim Gründerland Niederösterreich Preis mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Jochen Danninger, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, WKNÖ-Vizepräsident Thomas Schaden

Beliebteste Gründerinnen und Gründer in den NÖ Bezirken beim "Gründerland NÖ Preis" ausgezeichnet

Von Amstetten bis Zwettl, vom Malermeister über den Surfboardproduzenten bis zum Rolling Gym: Die Top 24 Jung-Unternehmen Niederösterreichs stehen fest. mehr

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

WKNÖ-Präsident Ecker: Mittelfristige Energiehilfen werden dringend benötigt

Energiehilfen müssen rasch und unbürokratisch zeitlich ausgeweitet werden. Forderung nach Aussetzen der CO2-Bepreisung mehr