th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Klenk und Meder – Fest zum 50er

Sonja Zwazl verwies bei der Feier auf die "Wichtigkeit der Lehre und der dualen Ausbildung, ohne welche Betriebe nicht so erfolgreich sein könnten".

„Wenn wir unsere Sache gut machen, merkt keiner etwas – denn dann funktioniert alles“, weiß Herbert Klenk. In 50 Jahren hat das bei Klenk & Meder bei Projekten wie dem Regierungsviertel, dem Hauptbahnhof und Westbahnhof in Wien und dem Austro Campus gut funktioniert.
751 Mitarbeiter sind derzeit in Österreichs größtem Elektroinstallationsunternehmen beschäftigt. „Trotzdem leben wir die Stärken eines Familienunternehmens“, ist Herbert Klenk stolz auf kurze Wege, Flexibilität im Betrieb, den sein 2016 verstorbener Vater Herbert vor 50 Jahren mit Helmut Meder gegründet hat. Seither ist aus dem Zwei-Mann-Betrieb ein Konzern mit Niederlassungen in Krems, Purgstall, Wiener Neudorf und Wieselburg geworden, in dem über 1.000 Lehrlinge ausgebildet wurden. Zahlreiche Gäste ließen es sich nicht nehmen und feierten mit Geschäftsführer Herbert Klenk, darunter auch Markus Wieser, Präsident der Arbeiterkammer Niederösterreich, welcher die hervorragenden Ausbildungsmöglichkeiten bei Klenk und Meder hervorhob.
Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, wies auf die Wichtigkeit der Lehre und der dualen Ausbildung hin, ohne welche Betriebe nicht so erfolgreich sein könnten.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner unterstrich im Gespräch mit Moderatorin Kristina Sprenger die große Verbundenheit mit Bundesland Niederösterreich, und Bürgermeister Matthias Stadler bezeichnete Klenk und Meder als St. Pöltens „Aushängeschild“.

www.klenk.at

Bezirksstellenobmann Norbert Fidler (li.) und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (re.) überreichten Geschäftsführer Herbert Klenk eine Urkunde anlässlich des 50-jährigen Bestehens
© Maria Gindl Bezirksstellenobmann Norbert Fidler (li.) und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (re.) überreichten Geschäftsführer Herbert Klenk eine Urkunde anlässlich des 50-jährigen Bestehens

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tulln
Gruppenfoto mit Blumen und Urkunde vor dem Verkaufstisch in der Bäckerei.

Mitarbeiterehrung bei Bäckerei Burger

Dank Anerkennung für 20 Jahre Treue zum Unternehmen mehr

  • Neunkirchen
Richard David Precht (l.) und NR-Präsident Wolfgang Sobotka diskutierten unter der Leitung von ORF-Moderator Tarek Leitner Fragen zu Bildung und Digitalisierung.

Wirtschaftsplattform: 15 Jahre Highlights

Die „Wirtschaftsplattform Bucklige Welt“ unter ihrem Obmann Hans Ostermann feierte ihr 15-jähriges Jubiläum – und kann auf zahlreiche Highlights zurückblicken. mehr