th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kleine und große Eröffnungsfeierlichkeiten

Kleine Eröffnungsfeier des Nachhilfe-Instituts Lernquadrat und große Ausstellungseröffnung der Jahresausstellung 2018 im Stift.

V.l.: Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Franz Trawniczek, Konrad Zimmermann von Lernquadrat, Maria-Theresia Eder, Walter Wirl, Außenstellenleiter Friedrich Oelschlägel und Nicola Askapa.
© Stadtgemeinde Klosterneuburg V.l.: Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Franz Trawniczek, Konrad Zimmermann von Lernquadrat, Maria-Theresia Eder, Walter Wirl, Außenstellenleiter Friedrich Oelschlägel und Nicola Askapa.

Franz Trawniczek hat den Schritt getan und sein im neuen Glanz erstrahlendes Nachhilfeinstitut Lernquadrat am Stadtplatz eröffnet. Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen und Schultypen können hier ihr Wissen aufbessern und ihren Bildungsstand erhöhen. Dies kommt ihnen letztendlich am Arbeitsmarkt zu Gute.

Außenstellenleiter Friedrich Oelschlägel war gemeinsam mit Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager und vielen anderen Gästen aus Politik, Bildung und Wirtschaft bei den Eröffnungsfeierlichkeiten dabei und wünschten Franz Trawniczek viel Erfolg.

Das Thema der Jahresausstellung 2018 widmet sich dem Römerlager Arrianis

Das heutige Augustiner-Chorherrenstift Klosterneuburg erhebt sich auf dem Platz des Römerlagers Arrianis, das Teil des Donaulimes war. Über vier Jahrhunderte lang erstreckte sich hier entlang der Donau die nördliche Grenze des Römischen Reiches und hinterließ reiche Bodenfunde, wie auch etliche Grabsteine, die interessante Einblicke in das Leben im Militärlager und der Zivilsiedlung ermöglichen.

Ein weiterer Höhepunkt der Ausstellung ist ein seltenes Militärdiplom. Die Dokumentation der Arbeit der Archäologen und die Präsentation neuester Grabungsergebnisse runden die Schau ab.

Die Eröffnung wurde feierlich unter Beisein von LR Petra Bohuslav und LAbg Christoph Kaufmann aus Klosterneuburg zelebriert.

Die Jahresausstellung „Römerlager Arrianis – Der Limes in Klosterneuburg“ findet von 17. März bis 18. November 2018 im Stift Klosterneuburg statt. 

V.l.: Sergio Barbanti (italienischer Botschafter) Historiker und Schriftsteller Philipp Blom, NÖ Landesrätin Petra Bohuslav, Propst Bernhard Backovsky und Matthias Hofmeister (Kulturleiter Stift Klosterneuburg).
© zVg V.l.: Sergio Barbanti (italienischer Botschafter) Historiker und Schriftsteller Philipp Blom, NÖ Landesrätin Petra Bohuslav, Propst Bernhard Backovsky und Matthias Hofmeister (Kulturleiter Stift Klosterneuburg).

Das könnte Sie auch interessieren

  • Mistelbach
Die Bezirksvertrauenspersonen Andreas Schuhmann (l.), Monika Bock (2.v.l.), und Karl Weichselbaum (r.) mit UBIT-Obmann Günter Schwarz (2.v.r.).

Weihnachts-UBITreff der Region Weinviertel

Die Bezirksvertrauenspersonen der Region Weinviertel luden zur Weihnachtsfeier ein und knapp 30 UBIT-Mitglieder samt Begleitung kamen ins Hotel „Zur Linde“ nach Mistelbach. mehr

  • Tulln
Die Betonfertigteile werden mit einem Mobilkran auf das Binnenschiff verladen.

Ockermüller nutzt die Donau zum Transport

Neben der Umwelt profitieren auch die Kunden von dieser zusätzlichen Transportmöglichkeit. mehr

  • Krems
V.l.: Tanja Waglechner, Bernhard Waglechner, Markus Riedl, Anne Blauensteiner, Bezirksvertrauensmann Wolfgang Pröglhöf, Jürgen Haberfellner, Maria Millner, Ferdinand Kamenicky und Helga Kamenicky.

Weihnachts-UBITreff bei Winzer Krems

Eine Betriebsbesichtigung im Rahmen des Weihnachts-UBITreffs– Region Waldviertel ist seit vielen Jahren fixer Programmpunkt. Heuer wurden die Winzer Krems besucht. mehr