th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gemeinsamer Tag der Kfz-Wirtschaft

Es macht Sinn, bei gemeinsamen Themen auch gemeinsame Veranstaltungen zum Nutzen aller Beteiligten abzuhalten.

So trafen sich zum Branchentalk auf Schloss Grafenegg die Mitglieder der Landesinnung der Fahrzeugtechnik (Sparte Gewerbe und Handwerk) und die des Landesgremiums des Fahrzeughandels (Sparte Handel).
Tag der Kfz-Wirtschaft in Grafenegg
© Fotolia Tag der Kfz-Wirtschaft in Grafenegg
Einmal mehr einen guten Griff bei der Auswahl der Themen für den NÖ Tag der Kfz-Wirtschaft bewiesen die Fachgruppenobmänner des Fahrzeughandels und der Fahrzeugtechnik Wolfgang Schirak und Karl Scheibelhofer:
Der diesjährige Kfz-Tag in Grafenegg wurde von Michael Holub launig moderiert, der selbst Strategien für den Generationenwechsel im Kfz-Betrieb einbrachte und sich auch den Chancen widmete, die AdBlue den Werkstätten bietet.

Freude am Fahren bestimmt automobile Wirtschaft auch weiterhin

Matthias Eckl stellte mit FixDrive ein von ihm konzipiertes Serviceverträge-Programm zur Kundenbindung vor, das bei den Besuchern viel Beachtung fand.
In seinem Vortrag warf Hannes Brachat als Keynote Speaker einen Blick in die digitale Zukunft des Automobils. Der Autohaus-Herausgeber, einer der renommiertesten Experten in Sachen Automobilwirtschaft, erinnerte dabei daran, „bei aller Digitalisierung den Funfaktor der automobilen Zukunft nicht zu vergessen“.

Nachfrage nach dem eigenen Auto bleibt ungebrochen

Wolfgang Schirak brach eine Lanze für den Autohandel und die sich bietenden Chancen. Trotz Schwierigkeiten wie der durch jüngste Abgasskandale einhergehenden Dieselverdammung oder wachsenden Händleranforderungen durch Importeure „will und braucht jeder ein Auto!“


Pickerl-Stellen: Keine Angst vor Revisionen!

ie Pickerl-Stellen zu sensibilisieren war das Thema von Karl Scheibelhofer. „Die Begutachtungsstellen sind Partner der Landesbehörde und bei § 57a-Überprüfungen in Vollziehung der Gesetze tätig. Das erfordert besondere Genauigkeit und Qualifikation, Angst vor Revisionen
hingegen ist unangebracht“, so der Fachgruppenobmann, der auch ankündigte, „Berufsvertretung und Landesbehörde werden für den Fall der Fälle einen Leitfaden für richtiges Verhalten erstellen.“
Besonders stolz zeigte sich der Landesinnungsmeister auf die nationalen und internationalen Erfolge der NÖ Kraftfahrzeugtechniker-Lehrlinge. Erste Plätze bei der Staatsmeisterschaft und der Car Mechanic Junior 2017 in Ljubljana lassen „berechtigte Hoffnungen auf einen Weltmeistertitel für NÖ aufkeimen“.

V.l.: NÖ Gremialobmann Wolfgang Schirak (Fahrzeughandel), LIM Karl Scheibelhofer (Fahrzeugtechnik), Unternehmensberater für die Kfz-Branche Michael Holub, Geschäftsführer Matthias Eckl (Autohaus Eckl Bergland) und Keynote Speaker Hannes Brachat.
© Sauer V.l.: NÖ Gremialobmann Wolfgang Schirak (Fahrzeughandel), LIM Karl Scheibelhofer (Fahrzeugtechnik), Unternehmensberater für die Kfz-Branche Michael Holub, Geschäftsführer Matthias Eckl (Autohaus Eckl Bergland) und Keynote Speaker Hannes Brachat.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Newsportal EEffG: Meldung bis 14.2.2017!

EEffG: Meldung bis 14.2.2017!

Energieeffizienzgesetz verlangt Meldung bis Mitte Februar  mehr

  • Handel
Newsportal Werbeartikelhandel formiert sich zu eigener Berufsgruppe
  • Handel
Newsportal Direktvertrieb: Der neue Branchenreport ist da!

Direktvertrieb: Der neue Branchenreport ist da!

Nach dem Report von 2009 gibt es jetzt einen neuen mehr