th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Just in Time wird es so nicht mehr geben

Vom Steyr-Traktor mit Anhänger zum Transportunternehmen mit zahlreichen Geschäfts-feldern – im Familienbetrieb Trost aus Traisen steckt ein Stück NÖ Wirtschaftsgeschichte.

Firmenchef Johann (l.) und sein Sohn Johannes
© Buchar Zwei Generationen: Firmenchef Johann (l.) und sein Sohn Johannes (auch oben). Firmengründer Johann Trost sen. ist im Dezember 2021 im 96. Lebensjahr verstorben.

Die Bereitschaft zu neuen Geschäftsfeldern hat uns schon immer ausgezeichnet.“ Johannes Trost, in mittlerweile dritter Generation in der Geschäftsleitung der Trost GmbH in Traisen, strahlt. 1958 haben die Großeltern Emma und Johann das Unternehmen gegründet und mit einem Steyr-Traktor samt Anhänger diverse Transporte durchgeführt. Schon zehn Jahre später erledigte man erste Schwertransporte bei der Errichtung des von Stararchitekt Roland Rainer entworfenen ORF-Zentrums auf dem Wiener Küniglberg. Heute umfasst das Unternehmen zahlreiche Geschäftsfelder – vom Schwertransport über Mobilkräne bis hin zur Rohrlogistik. Neben dem Transport wird hier gleich auch die ganze Auslegung von Stahl- und Pipeline-Rohren für Gas- und Fernwärmeleitungen angeboten. Rund 250 Fahrzeuge umfasst der Fuhrpark mittlerweile. „Und wir sind sehr stolz, dass wir trotz unserer Größe auf allen unseren Fahrzeugen ein österreichisches Kennzeichen haben. Das ist für uns ein bewusstes Zeichen, wie sehr wir unserer Region und dem Land verbunden sind“, sagt Trost und schwingt sich in die Fahrerkabine, um gleich selbst ein 500 PS-Gefährt auf dem Firmengelände in die richtige Position zu stellen.

Bring a Friend

Stark im Kommen sieht Trost das Geschäftsfeld der Lagerlogistik – gerade angesichts der aktuellen Unwägbarkeiten bei diversen Rohstoffen und Materialien. „Vielen Unternehmen wird jetzt bewusst, wie wichtig Lager sind. Aber nicht jedes Unternehmen verfügt über die nötigen Flächen.“ Trost könne da helfen. „Just in time wie bisher wird es in naher Zukunft so nicht mehr geben“, ist er überzeugt. Aber auch selbst sei man natürlich von den aktuellen Entwicklungen betroffen. Kostensteigerungen und Verfügbarkeiten sind im Moment extrem.

Zum Standort in Traisen sind mittlerweile weitere in St. Pölten, Krems und Traiskirchen gekommen. Der Fachkräftemangel ist aber auch bei Trost spürbar. Etwa 25 bis 30 Geräte könne man derzeit deshalb nicht in Betrieb nehmen. „Man findet die Leute nicht.“ Und das, obwohl man schon vor einigen Jahren begonnen habe, für ernsthafte Bewerber Führerschein- bzw. Kranscheinkosten zu übernehmen. Und Mitarbeiter, die über die Aktion „Bring a Friend“ einen neuen Fahrer bringen, können sich über eine großzügige Prämie freuen. Viele der aktuellen Mitarbeiter sind schon seit Jahrzehnten im Betrieb, praktisch „am laufenden Band“ gebe es Feiern für zehn, 15, 25 oder auch 40 Jahre Betriebszugehörigkeit. Trost: „Und das ist wohl schon ein Zeichen, dass man sich in unserem Familienbetrieb wohl fühlt.“
www.trost.co.at

Das könnte Sie auch interessieren

HerbertGutscher

Weniger Bürokratie für mehr Versorgungssicherheit

Stufenverantwortung versus Kettenverantwortung. mehr

Barbara Niederschick

Die Weichen auf Erfolg stellen

Expertin Barbara Niederschick betont im Interview die Wichtigkeit, sich mit dem eigenen Geschäftsmodell auseinanderzusetzen. mehr

Taxischild

Neue Taxi-Betriebsordnung für Niederösterreich

Nach intensiven Verhandlungen konnte nun auch die NÖ Taxi-Betriebsordnung an die Zusammenlegung des Taxi- und Mietwagengewerbes mit Pkw zum Personenbeförderungsgewerbe mit Pkw–Taxi angepasst werden. mehr