th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

32 angehende Jungbaumeister geehrt

Beim Empfang der Landesinnung Bau im Rahmen der NÖ Baustudientage wurden die Urkunden überreicht

Die NÖ Baustudientage standen ganz im Zeichen von Themen wie Personal­planung, Arbeitsrecht oder der NÖ Bauordnung. Höhepunkt war die Ehrung der Jungbaumeister.

LIM Robert Jägersberger, Dominik Putz – einer der jüngsten Urkundenempfänger, Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Himmelbauer und Josef Bichler vom Amt der NÖ Landesregierung (Abteilung Hochbau).
© Plutsch LIM Robert Jägersberger, Dominik Putz – einer der jüngsten Urkundenempfänger, Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Himmelbauer und Josef Bichler vom Amt der NÖ Landesregierung (Abteilung Hochbau).

32 angehende Jung-Baumeisterinnen und Jung-Baumeister konnten sich über ihre Baumeisterprüfungs-Urkunde freuen, die ihnen beim Empfang der Landesinnung Bau im Rahmen der NÖ Baustudientage im Hotel Althof Retz feierlich überreicht wurde. Die Verleihung der Urkunden an die Absolventen der Baumeisterprüfungen 2016 erfolgte durch BIM-Stv. und NÖ LIM Robert Jägersberger (Landesinnung Bau), Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Himmelbauer und Josef Bichler (Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Hochbau).

„Jungbaumeister" in jeder Altersklasse

Robert Jägersberger freute sich heuer nicht nur über die hervorragende Absolventenquote, sondern vor allem über die weitreichende Altersspanne der „Jung"Baumeister. So konnte Lukas Putz mit 21 Jahren aus Emmersdorf als Jüngster und Harald Wurzer mit 56 Jahren aus Eichgraben als Ältester die Urkunde in Empfang nehmen. Dies beweist das nachhaltige Interesse an Weiterbildung und Fortschritt. Die Absolventen mussten im Rahmen der anspruchsvollen Prüfungen in Verbindung mit der Grundausbildung (Lehre, HTL, Fachhochschul- oder Hochschulstudium) ihre Fachkenntnisse nachweisen.

„Jungbaumeister-Nachwuchs ist Zukunftssicherung"

„Das NÖ Baugewerbe hat nicht nur aufgrund seiner Tradition, innovativer Aus- und Weiterbildungsangebote und höchster Qualitätsstandards eine hohe Bedeutung für die wirtschaftliche, kultur- und sozialpolitische Entwicklung unseres Bundeslandes. Unser engagierter Jungbaumeister-Nachwuchs sichert auch die Zukunft der 7.000 Betriebe des NÖ Baugewerbes und ihrer rund 30.000 Mitarbeiter" so LIM Robert Jägersberger.

NÖ Baustudientage – zwei Tage Infos, Weiterbildung und Festakt

Im Rahmen der NÖ Baustudientage am 19. und 20. Jänner 2017 bildeten sich die Teilnehmer in den Bereichen Personalplanung im Baubereich, Thermische Bauteilaktivierung, Arbeitsrechtliche Neuerungen im Baugewerbe weiter und erhielten einen Überblick über die wichtigsten Änderungen der NÖ Bauordnung.

Ebenso wurde ein vielseitiges Rahmenprogramm mit einer Führung durch den Retzer Erlebniskeller, dem Festakt mit der Überreichung der Urkunden und einem Galadinner geboten.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Newsportal Soforthilfe für die NÖ Transportbranche

Soforthilfe für die NÖ Transportbranche

Anschaffung von schadstoffarmen Lkw oder Omnibussen soll mit Stilllegungsprämie unterstützt werden. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Fleischernachwuchs beweist Können und Kreativität

Fleischernachwuchs beweist Können und Kreativität

Die besten NÖ Fleischerlehrlinge traten beim Lehrlingswettbewerb in der Berufsschule Hollabrunn an. mehr

  • Handel
Newsportal Hoher Zuwachs 2016 bei Kfz-Absatz in Österreich

Hoher Zuwachs 2016 bei Kfz-Absatz in Österreich

Besonders Pkw und Lkw sind bei den Neuzulassungen 2016 stark verteten. mehr