th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neuer Internetauftritt für zukünftige Pflasterer-Lehrlinge

Die intuitive Navigation und das mobiloptimierte Design ermöglicht es den BesucherInnen, schnell und unkompliziert die gewünschten Inhalte zu finden und abzurufen.

Pflastersteine
© Pixabay Die Webseite gewährleistet umfassende Informationen.
pflasterer-lehrling.at  –  unter dieser URL ist die neue Webseite zu finden, auf der alle Informationen über die Ausbildung zur Pflasterin/zum Pflasterer abgerufen werden können.
Die Webseite gewährleistet, dass Jugendliche und junge Erwachsene umfassend über das Pflastererhandwerk informiert werden und alles Wissenswerte über den Beruf online in einer nutzerfreundlichen und übersichtlichen Form zugänglich ist. Arbeitsgruppenleiter Richard
Michels: „Die Webseite pflasterer-lehrling.at ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Bekanntmachung des Pflastererhandwerkes, um die Jugend gezielt auf die Karrieremöglichkeiten unseres Berufes anzusprechen. Es ist eine krisensichere Ausbildung, da gelerntes Fachpersonal immer nachgefragt wird, mit einer der höchsten Lehrlingsentschädigungen und langfristig sehr guten Verdienstmöglichkeiten.“

Die intuitive Navigation und das mobiloptimierte Design ermöglicht es den BesucherInnen dabei, schnell und unkompliziert die gewünschten Inhalte zu finden und abzurufen. Für Interessierte besteht die Möglichkeit, einen Quick-Check in spielerischer Weise zu machen, um mit den eigenen Interessen und Fähigkeiten abzuklären, ob die Anforderungen für eine Ausbildung im Pflastererhandwerk vorhanden sind.
Zusätzlich informiert die neue Homepage über:
Verfügbare Ausbildungsplätze
Dauer und Durchschnitts­monatslohn während der Ausbildung
Karrieremöglichkeiten nach der Ausbildung
Die Tradition des Pflastererhandwerkes und die Auszeichnung der UNESCO als Immaterielles Kulturerbe
Informationen für Pflastererbetriebe rund um Ausbildung, Förderungen, Rechte und Pflichten.

Die Arbeitsgruppe Image Pflasterer wurde mit der Umsetzung des neuen Webauftrittes von der Berufsgruppe der Pflasterer in der Bundesinnung Bauhilfsgewerbe beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Johannes Wild, geschäftsführender Obmann der Immobilien- und Vermögens­treuhänder NÖ

NÖ ist anders: 64 Prozent der Bauträger sind gemeinnützig

In Wien sind es 33 Prozent – die Immobilien- und Vermögenstreuhänder präsentierten in Zusammenarbeit mit EXPLOREAL ihre aktuelle Studie (mit Vergleichszahlen) zum Thema „Wohnbauprojekte in der Pipeline“ über die Wohnsituation in NÖ. mehr

4.000 Stück Nasen-Mundschutz-Masken hat das Mariandl besorgt, um sie an jene Kunden zu verteilen, die keine eigene Maske zum Einkaufen mitbringen. Kaum jemand musste davon Gebrauch machen.

Niederösterreichs Shopping-Center laden wieder zum Einkaufserlebnis ein

Neue Spielregeln, zuversichtliche Händler und entspannte Kunden: Zwei Wochen nach den kleinen Handelsgeschäften haben am 2. Mai auch die 16 heimischen Einkaufszentren ihre Pforten geöffnet. Vier Shoppingzentren berichten, wie das Comeback nach dem Shutdown gelaufen ist. mehr