th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neuer Internetauftritt für zukünftige Pflasterer-Lehrlinge

Die intuitive Navigation und das mobiloptimierte Design ermöglicht es den BesucherInnen, schnell und unkompliziert die gewünschten Inhalte zu finden und abzurufen.

Pflastersteine
© Pixabay Die Webseite gewährleistet umfassende Informationen.
pflasterer-lehrling.at  –  unter dieser URL ist die neue Webseite zu finden, auf der alle Informationen über die Ausbildung zur Pflasterin/zum Pflasterer abgerufen werden können.
Die Webseite gewährleistet, dass Jugendliche und junge Erwachsene umfassend über das Pflastererhandwerk informiert werden und alles Wissenswerte über den Beruf online in einer nutzerfreundlichen und übersichtlichen Form zugänglich ist. Arbeitsgruppenleiter Richard
Michels: „Die Webseite pflasterer-lehrling.at ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Bekanntmachung des Pflastererhandwerkes, um die Jugend gezielt auf die Karrieremöglichkeiten unseres Berufes anzusprechen. Es ist eine krisensichere Ausbildung, da gelerntes Fachpersonal immer nachgefragt wird, mit einer der höchsten Lehrlingsentschädigungen und langfristig sehr guten Verdienstmöglichkeiten.“

Die intuitive Navigation und das mobiloptimierte Design ermöglicht es den BesucherInnen dabei, schnell und unkompliziert die gewünschten Inhalte zu finden und abzurufen. Für Interessierte besteht die Möglichkeit, einen Quick-Check in spielerischer Weise zu machen, um mit den eigenen Interessen und Fähigkeiten abzuklären, ob die Anforderungen für eine Ausbildung im Pflastererhandwerk vorhanden sind.
Zusätzlich informiert die neue Homepage über:
Verfügbare Ausbildungsplätze
Dauer und Durchschnitts­monatslohn während der Ausbildung
Karrieremöglichkeiten nach der Ausbildung
Die Tradition des Pflastererhandwerkes und die Auszeichnung der UNESCO als Immaterielles Kulturerbe
Informationen für Pflastererbetriebe rund um Ausbildung, Förderungen, Rechte und Pflichten.

Die Arbeitsgruppe Image Pflasterer wurde mit der Umsetzung des neuen Webauftrittes von der Berufsgruppe der Pflasterer in der Bundesinnung Bauhilfsgewerbe beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: NÖ Spartenobmann Wolfgang Ecker (Gewerbe und Handwerk), Kerstin Koren, Rainer Will, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Harry Gatterer, Walter Leiss und NÖ Spartenobmann Franz Kirnbauer (Handel).

Online- und stationärer Handel – stärkere Zusammenarbeit von Land NÖ und WKNÖ

Unter dem Titel „Onlinehandel und stationärer Handel – Spannungsfeld und Chance“ lud Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner Handelsexperten zur Diskussion über die aktuelle Entwicklung des Einzehandels ein. mehr

Industrie in Sjuetbildern

Resolution der Industrie in Österreich

Industrie, Gewerbe und notwendige Dienstleistungen müssen in Betrieb bleiben – für die Versorgungssicherheit heute und die Lebensgrundlage von morgen mehr