th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Internationalisierung von Betrieben und Fachkräften

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl
© Josef Bollwein Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Die Augen leuchteten, es sprudelte nur so aus dem jungen Mann heraus: Man sei in Irland total zufrieden mit ihm gewesen – und begeistert von seinen Kenntnissen und Fähigkeiten. Man habe ihm sogar angeboten, doch gleich in Irland im Betrieb zu bleiben.

Vier Wochen davor – bei der Abreise – war der junge Mann noch sehr schweigsam und von sprudelnden Erlebnisberichten weit entfernt. Erinnerungen an frühere „Walz“-Aktivitäten unserer WKNÖ, bei denen wir unsere Lehrlinge zu Auslandspraktika nach Südtirol oder Irland geschickt haben. Jetzt sind bald wieder sprudelnde Erlebnisberichte unseres Fachkräfte-Nachwuchses zu erwarten.

Insgesamt 24 junge Herren und Damen gehen mit unserer Initiative „Let’s Walz“ im September nach Nordirland bzw. England, um dort neue Länder und Arbeitsweisen kennenzulernen und ihre Fremdsprachenkenntnisse zu pflegen. Und auch die Ausbilderbetriebe profitieren von den „Erfahrungen für’s Leben“, die ihre Lehrlinge auf ihrer „Walz“ machen (mehr dazu S. 6). 

Besonders erfreulich: In Summe 154 Bewerbungen haben unsere Erwartungen beim Ausschreiben der Initiative weit übertroffen. Die Zahl der Plätze wurde daher von ursprünglich acht auf 24 verdreifacht – und wir werden versuchen, auch noch möglichst viele weitere Bewerber auf ein Auslandspraktikum schicken zu können.

Die Internationalisierung unserer Wirtschaft und die Internationalisierung unseres Fachkräfte-Nachwuchses gehen Hand in Hand.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung

Unsere Devise: „Mehr Wirtschaft!“

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung
  • Meinung