th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Initiativen rundum BerufslenkerInnen

Großgöttfritz

v.l.Praktikantin Bianca Königshofer, Lehrling Alin-Roberto Pop, Günther, Jörg und Birgit Maier, Stellvertretende AMS-Leiterin Claudia Doleschal
© ZVG v.l.Praktikantin Bianca Königshofer, Lehrling Alin-Roberto Pop, Günther, Jörg und Birgit Maier, Stellvertretende AMS-Leiterin Claudia Doleschal

BerufslenkerInnen für die Güterbeförderung sowie im Speditionswesen sind am Arbeitsmarkt mehr denn je gefragt. Das weiß auch Unternehmer Günther Maier aus Großgöttfritz, der für seinen expandierenden Betrieb Personal sucht – vor allem LenkerInnen für die LKW-Flotte.“Wir investieren in die Zukunft von Personal und Neubauten. Was uns jedoch fehlt, sind ausgebildete Chaffeure mit Führerschein der Gruppe C95 und E, die es am Arbeitsmarkt nicht gibt. Um diesem Problem zu begegnen, haben wir uns entschlossen eine Lehrstelle für BerufslenkerInnen anzubieten. Wir möchten interessierten Erwachsenen den Kraftfahrer-Beruf näherbringen.“

Das Projekt „BerufslenkerInnen-Akademie“ wurde in Zusammenarbeit zwischen der Wirtschaftskammer NÖ und dem AMS NÖ entwickelt. Es handelt sich hierbei um eine Ausbildung, für interessierte arbeitssuchende Personen ab 20 Jahren ohne Lehrabschluss bzw. ohne verwertbare Ausbildung. Die Lehrzeit ist auf die Hälfte (18 Monate) verkürzt.

Das AMS unterstützt die Auszubildenden für den gesamten Zeitraum finanziell mit einer Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes. Die Kosten für das Unternehmen betragen € 400,- pro Monat, wobei dieser Beitrag zur Finanzierung der Ausbildung (Führerscheine C95 + E, Berufsschule etc.) dient.

Die nächste Einstiegsmöglichkeit für die BerufslenkerInnenakademie gibt es im Zeitraum von Jänner bis März 2021. Nähere Infos dazu erhalten Sie bei allen NÖ AMS-Geschäftsstellen unter 050 904 340 oder auf der Homepage www.bl-akademie.at.

Das könnte Sie auch interessieren