th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ingenieurbüros: Nachwuchspreis „VEKTOR 2019“ für HTL-AbsolventInnen

Die Verleihung des Nachwuchspreises VEKTOR der FG Ingenieurbüros für überzeugende, im Rahmen der HTL-Matura erstellte Diplomarbeiten fand heuer zum vierten Mal statt.

Obmann Helmut Pichl (am Foto rechts): „Jedes der Siegerprojekte hat ausreichend Potenzial, um auch auf dem Markt zu bestehen. Sie schließen damit an die erolgreichen Projekte aus vergangenen Wettbewerben an, die das bereits eindrucksvoll bewiesen haben.“
© leadersnet.at Obmann Helmut Pichl (am Foto rechts): „Jedes der Siegerprojekte hat ausreichend Potenzial, um auch auf dem Markt zu bestehen. Sie schließen damit an die erolgreichen Projekte aus vergangenen Wettbewerben an, die das bereits eindrucksvoll bewiesen haben.“

Die eingereichten Projekte (in den Kategorien Maschinenbau, Wirtschaftsingenieure, Mechatronik, Gebäudetechnik und Sonstige Fachgebiete) zeigten einerseits das breite Spektrum der Fachgebiete und anderseits die Fähigkeiten der Absolventen, ihre Arbeiten zu präsentieren.
Nach intensiver Beratung der Jury gingen schließlich folgende Projekte siegreich hervor:

  • Kategorie Maschinenbau und Gesamtsieger: Michael König und Jakob Teufel (HTL Waid­hofen/Ybbs Design) – „Berechnung und Erprobung einer motorisierten Seilwinde“:
    Die manuell schaltbare Seilwinde lässt ein händisches Abspulen des Seiles ohne bemerkenswerten Widerstand zu und gewährleistet ein automatisches Einrollen des Seiles per Fernbedienung. Die Winde ist in am Markt verfügbare Konsolen einsetzbar.
  • Kategorie Gebäudetechnik: Markus Fauland und Markus Träxler (HTL Mistelbach/Zistersdorf) – „Planung und Konzeption von Laborprüfständen für die Sanitärtechnik“: Angelegt als Unterstützung der theoretischen Ausbildung in der Sanitärtechnik, sollen die Sanitärprüfstände von nachfolgenden Schulklassen gebaut werden. Das genannte Projekt kam ohne Kooperationspartner aus und überzeugte die Jury durch klare Strukturierung und ein breit gefächertes Einsatzgebiet.
  • Kategorie Sonstige Fachgebiete: Alexander Piglmann, Hannah Mayer, Julia Übl, Katharina Munk (HTL St. Pölten) – „Lies mal, Opa!“: Eine Android App für schwerhörigen Personen setzt gesprochene Worte in Text um  – zum Ablesen vom Tablet.

Das könnte Sie auch interessieren

7. Industrieforum

7. Industrieforum

Motto: Genug geredet. Lasst uns was tun! mehr

V.l.: Daniel Berger (METAGRO Edelstahltechnik), Markus Stelzmann (TELE Haase), Tadea Schatz (Schaeffler Austria), Natascha Deák (Serendipity) und Bernhard Tröstl (FG Metalltechnische Industrie NÖ).

Interne Kommunikation als Erfolgsfaktor

Beim bereits dritten PR-Workshop der MTI konnten sich die Teilnehmer mit dem PR-Handwerk in der internen Kommunikation vertraut machen. mehr