th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Haselsteiner GmbH präsentiert Weltneuheit

Glas emaillieren, Glas härten und Glas laminieren: All das bietet die Haselsteiner GmbH. Gerade hat sie auf der weltgrößten Messe für Glasherstellung und Glasbearbeitung eine neue, innovative Maschine zur Glas-Emaillierung vorgestellt. 

Haselsteiner GmbH präsentiert Weltneuheit
© Haselsteiner Gmbh Diese neue Maschine wurde auf der Glasstec in Düsseldorf präsentiert.
Die in Waidhofen/Ybbs ansässige Haselsteiner GmbH produziert und vertreibt Maschinen und Anlagen für die keramische Farbgebung (Emaillierung) auf Glas und Metall am Standort Seitenstetten. Weiters betreibt das Unternehmen ein Service- und Verkaufsbüro in Deutschland. 

Innovative Technologie

Eine Weltneuheit hat das Unternehmen auf der Glasstec in Düsseldorf, der weltgrößten Messe für Glasherstellung und Glasbearbeitung, präsentiert.

Die neue Maschine (siehe Bild) verwendet eine innovative Technologie zum Emaillieren von Glas: Sie kann Glasplatten teil- und randbedrucken und bietet zusätzlich die Möglichkeit für ein Vollflächenbedrucken von Glasplatten. „Diese Maschine bietet einen sehr effizienten und kostensparenden Arbeitsablauf“, berichtet Firmenchef Hubert Haselsteiner.

„Wir sind in unserem Unternehmen sehr stolz darauf, dass wir bei horizontalen, thermischen Glashärteanlagen die wahrscheinlich besten Ergebnisse betreffend Anisotropien erreichen: Das bedeutet, dass wir die internen Spannungszonen, die bei wärmebehandelten Gläsern auftreten können, minimieren können. Wir haben damit also weniger Irisierungen wie z.B. regenbogenartige Polarisationsflecken.“

Zudem hat das Unternehmen im Herbst 2017 die Vertretung von Cooltemper, einem Produzenten von thermischen Glasbearbeitungsmaschinen, in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Polen, Italien und Tschechien übernommen. Hubert Haselsteiner: „Neben dem Vertrieb kümmern wir uns auch um die Wartung bestehender Anlagen. Wir produzieren mit unseren 13 Mitarbeitern alles in Niederösterreich und machen alle Maschinen für den Emaille-Bereich auf Glas oder auch auf flachen Metallplatten. Unser Vertrieb ist mit Vertriebspartnern in Nord- und Südamerika, Russland, Middle East und sieben europäischen Ländern zukunftsorientiert aufgestellt.“

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
V.l. Fachgruppenobmann Veit Schmid-Schmidsfelden (Metalltechnische Industrie), Bürgermeisterin Anna Steindl (Wolkersdorf), Johann Dvorak und Christine Macho (METUSAN) und WKNÖ-Vizepräsident Kurt Hackl.

METUSAN – Eröffnung der neuen Halle in Wolkersdorf

Drei Millionen Euro wurden investiert. mehr

  • Unternehmen
Ein PC mit einer grünen Briefmarke und die Designerin.

Erfolg beim Briefmarken-Wettbewerb

NDU-Absolventin entwarf Marke mit digital verfremdeter Brieftaube mehr