th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Handelsschule Baden - die Start Ups von morgen

Baden

Gruppe
© HAK/HAS Baden

Die 2bs mit den Mentoren, Unternehmerinnen und Unternehmern aus Baden am dritten Tag: Jakob Dalik, Erwin Graf, Elisabeth Plöchl und Christoph Breinschmid, Thomas Dorner, Michael Hofmannrichter, Gregor Ruttner, Fabian Scholda, Julian Eisenkurchner und Alexandar Savic

Vor Kurzem war die Klasse 2bs der Handelsschule Baden zu Gast in der WKNÖ-Bezirksstelle Baden, um im Zuge der „Youth Entrepreneurship Week“ in die Start-up-Szene der Erwachsenen einzutauchen und eigene Geschäftsideen zu entwickeln. Dabei erhielten die 15- bis 17-jährigen Unterstützung von professionellen TrainerInnen und BeraterInnen aus der Wirtschaft. Die Jugendlichen erleben in diesen Tagen, welche kreative Kraft in ihnen steckt und wie sie mit ihren Ideen zur Verbesserung ihrer Umgebung beitragen können. Natürlich geht es dabei auch um Anwendung von Wirtschaftswissen in der Praxis, müssen die Vorhaben doch auch auf ihre wirtschaftliche Realisierbarkeit überprüft werden. Als Höhepunkt präsentierten die jungen Entrepreneure in einem 2-minütigen Pitch ihre Ideen vor einer siebenköpfigen Jury aus dem Kreis von GründerInnen und Wirtschaftskammer, wobei das Team „Future Furniture“ am höchsten punkten konnte. Es handelt sich dabei um ein Upcycling-Projekt, bei dem Plastikmüll zu stylischen Möbelstücken für eine umweltbewusste Zielgruppe verarbeitet wird. Das Projekt ist eine Kooperation des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft, des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der Wirtschaftskammer Österreich sowie Austrian Startups und IFTE (= Initiative for Teaching Entrepreneurship).

www.entrepreneurshipweek.at


Die EntrepreneurshipwochenteilnehmerInnen der 2bs mit Wirtschaftskammer Bezirksstellenobmann Ing. Peter Bosezky (rechts)
© HAK/HAS Baden Die EntrepreneurshipwochenteilnehmerInnen der 2bs mit Wirtschaftskammer Bezirksstellenobmann Ing. Peter Bosezky (rechts)


Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Fritz Blasnek, Christoph Schütz, Niklas Schütz, Ing. Gerald Schulterer und Mario Freiberger

NÖ Traditionsbetriebe sorgen für Stabilität

Obmann Blasnek: „Bewusstsein für Regionalität ist wieder gestiegen.“ Umfrage zeigt: 77 Prozent halten Geschäfte und Betriebe in der Region für wichtig. mehr