th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Güterbeförderungsgewerbe: Neues Fachgruppenteam gewählt

Nach dem Rücktritt von Bernd Brantner wurde Karl Gruber als neuer Fachgruppenobmann gewählt.

Neuer Fachgruppenobmann Karl Gruber
© zVg Neuer Fachgruppenobmann Karl Gruber

Er wird gemeinsam mit den Stellvertretern Markus Fischer und Christoph Mitterbauer die Fachgruppe leiten.

1970 startete Karl Gruber nach Abschluss der Speditionslehre im elterlichen Transportunternehmen ins Berufsleben, um 1988 zum Geschäftsführer und Inhaber der „Karl Gruber GMBH– Transporte" zu avancieren. 2008 gründete er die „Gruber KG – Spedition".

In der WKNÖ ist Karl Gruber seit dem Jahr 2000 Bezirksvertrauensmann der Fachgruppe für das Güterbeförderungsgewerbe (Bezirk St. Pölten). Seit 2004 ist er Ausschussmitglied und seit 2008 im Arbeitsausschuss „Exekutivkomitee" der Fachgruppe. Als Obmann-Stellvertreter war er die letzen sechs Jahre im Einsatz, als Mitglied der Prüfungskommission für die Befähigungsprüfung seit 2003.

Neben anderen Auszeichnungen erhielt der Kommerzialrat auch die Silberne Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Nieder­österreich.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Branchen
Newsportal 12.000 glückliche „Pistenflöhe“

12.000 glückliche „Pistenflöhe“

Gemeinsame Initiative ging mit dem Winter 2016/17 bereits in die sechste Saison mehr

  • Information und Consulting
Newsportal Constantinus: Einreichfrist läuft

Constantinus: Einreichfrist läuft

Seit 16. Jänner 2017 kann eingereicht werden. mehr

  • Transport und Verkehr
Newsportal Europäisches Lkw-Kartell: Prozesschancen und –risiken für betroffene Unternehmen