th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Goldener Hahn 2018: Nominierte stehen fest!

238 Einreichungen wurden in einem zweistufigenJurierungsprozess bewertet! Nun stehen die nominierten Agenturen fest.

Fachgruppenobmann Günther Hofer und Chris Kolonko (rechts).
© leadersnet.at Fachgruppenobmann Günther Hofer und Chris Kolonko (rechts).
Dass es zur Gala des Goldenen Hahns wieder eine große Show geben wird, steht wohl fest. Denn auch der 41. niederösterreichische Landeswerbepreis tanzt – wie immer – aus der Reihe. Der Grand Prix rund um die besten niederösterreichischen Werber findet am Dienstag, den 12. Juni 2018, im Congress Casino Baden statt. Unter dem Motto: „Manege frei für den niederösterreichischen Werbezirkus“ moderiert Chris Kolonko – bekannt als Slapstick-Komiker und Travestiekünstler aus dem Varietézirkus Palazzo.

Kein Schattendasein

Die niederösterreichische Werbe- und Kreativbranche steht längst nicht mehr im Schatten urbaner Großstadtagenturen: Mit dem 41. niederösterreichischen Landeswerbepreis wird den niederösterreichischen Werbeagenturen eine prominente Bühne geboten.
Prämiert werden im Congress Casino Baden die kreativsten und erblüffendsten Arbeiten der niederösterreichischen Kreativszene. Obmann Günther Hofer unterstreicht die Bedeutung des Preises: „Der Gewinn der Trophäe Goldener Hahn bedeutet für eine Agentur, dass sie der Konkurrenz einen Schritt voraus ist. Dies ist definitiv ein Vorteil bei der Neu-kundenakquise.“
Alle Gewinner des Goldenen Hahns nehmen außerdem automatisch am österreichweiten Werbepreis „Austriacus“ teil.


Zweistufiges Verfahren
Eine hochkarätig besetzte Jury kürte nun in einem zweistufigen Verfahren aus 13 Kategorien jeweils einen Gewinner.
50 nationale und internationale Onlinejuroren erstellten die Nominierungsliste und eine Expertenjury hat in weiterer Folge die jeweiligen Gewinner definiert. Jede Einreichung wurde durch diesen Jurierungsprozess somit mindestens fünfmal bewertet. Die Jury hatte es nicht leicht, ihre Aufgabe zu bewältigen – in einem Punkt war sie sich aber einig: „Das Einreichniveau des heurigen Jahres ist bemerkenswert hoch“, so der einhellige Tenor der Jurymitglieder.
www.goldenerhahn.at


Die nominierten Agenturen für den Goldenen Hahn 2018 sind

Agentur Spitzfindig
agentur werbereich gmbh
Artattack Werbeagentur
blond. communication GmbH
Brands Minds Media
Communication
büro sterngasse*
Cayenne Marketing GmbH
Creative Supervision e.U.
derpfeil – Studio für Graphik & Design
designbar | creativity
happens
Designbüro Wienerwald
Dominici
Werbeagentur GmbH
ebenanders
ghost.company Werbeagentur Michael Mehler e.U.
gugler* brand & digital
Heavystudios Ltd.
heindldesign
Helmut Kindlinger – Atelier für feine Grafik und gute Werbung
Marzek Etiketten + Packaging
MBIT Solutions GmbH
MMCAGENTUR für digitale Kommunikation GmbH
oya
Point of View GmbH
Putz & Stingl Event, Public Relations und Werbung GmbH
Studio Ideenladen
SYMASYSTEM GmbH
theform KG
Thomas Goiser Projektkommunikation e.U.
Werbeagentur NEXUS GmbH
Werbeagentur pushDelta
WERBEWALD E.U.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel

Top e-Autohaus 2017

Bereits zum dritten Mal wurden im Rahmen der Landesinitiative „e-mobil in niederösterreich“ die erfolgreichsten und engagiertesten heimischen Autohäuser im Bereich Elektromobilität gesucht. mehr

  • Transport und Verkehr
 Highlight bei jedem Besuch – die (selbstverständlich beaufsichtigte) Erkundung der Fahrerkabine.

Volksschulaktion: „Friends“ wieder „on the Road“

Das NÖ Güterbeförderungsgewerbe organisiert seit 2016 die Aktion „Kein Leben ohne Lkw“. Mit Frühlingsbeginn startete die Initiative auch heuer wieder durch. mehr

  • Transport und Verkehr

KV-Abschluss für die Binnenschifffahrt

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die Binnenschifffahrt mit der Gewerkschaft VIDA wurden am 20. Dezember 2017 abgeschlossen - hier die Ergebnisse. mehr