th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Glasfaser-Breitband schafft Chancengleichheit

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl
© Gabriele Moser Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Gut ausgebaute Verkehrswege sind unverzichtbare Lebensadern für Regionen, Lebensadern für die Wirtschaft – das gilt heute ebenso wie morgen, gilt auf dem Wasser wie auf dem Land und, Stichwort dritte Piste, in der Luft. Dazu kommen in unserer modernen Welt von heute weitere, ebenso unverzichtbare Lebensadern: Datenhighways, die dafür sorgen, dass es weitgehend unerheblich ist, ob ein Unternehmen in einem Ballungsraum oder in einer vergleichsweise nicht ganz so zentralen Gegend beheimatet ist. 

In einem weiten Land wie Niederösterreich gilt das ganz besonders. Glasfaser-Breitband schafft Chancengleichheit zwischen Regionen. Und: Wer beim Breitband die Nase vorn hat, der hat auch im internationalen Wettbewerb einen entscheidenden Vorteil.

Wenn Niederösterreichs neue Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner nun also ankündigt, das Tempo beim Breitband-Ausbau in Niederösterreich weiter verschärfen zu wollen, liegt sie damit ebenso richtig wie die Bundesregierung mit ihrer neuen Förder-Initiative, mit der KMU, also Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten, Zuschüsse von bis zu 50 Prozent für ihren neuen Glasfaser-Anschluss bekommen können.

21 Millionen Euro liegen dafür bereit, der Startschuss erfolgt mit 31. Mai, wie die Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, Renate Scheichelbauer-Schuster, bei der Präsentation dieser Förder-Initiative betonte.

Die Botschaft ist klar: Digital zu denken muss für uns alle selbstverständlich werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung

Innovations-Unterstützung, die’s bringt

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung

It‘s the economy, stupid!

Von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mehr

  • Meinung