th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Girls‘ Day bei der Fonatsch GmbH

Marie-Luise Fonatsch begrüßte 42 interessierte Mädchen, um diese für technische Berufe zu begeistern.

Geschäftsführer Alexander Meissner (4.v.l.), Marie-Luise Fonatsch (Bildmitte) mit den Lehrern und Schülern der NMS Emmersdorf und Pöggstall.
© zVg Geschäftsführer Alexander Meissner (4.v.l.), Marie-Luise Fonatsch (Bildmitte) mit den Lehrern und Schülern der NMS Emmersdorf und Pöggstall.

Das Interesse wecken, Vorurteile abbauen und eine Berufswahl jenseits von Klischees erleichtern – das sind die Kernthemen des Girls‘ Day. Ausschließlich Schülerinnen verbringen diesen Tag in einem handwerklichen, technischen oder naturwissenschaftlichen Betrieb. Dabei können sie ihre Fähigkeiten erforschen, Berufe kennenlernen und Kontakte knüpfen.

Die Fonatsch GmbH beteiligte sich dieses Jahr erstmalig an dieser Aktion und begrüßte 42 interessierte Mädels.

„Neben einer Werksführung und diversen Präsentationen blieb natürlich auch genügend Zeit mit unserem Lehrling Marie zu plaudern“, zeigte sich Gesellschafterin Marie-Luise Fonatsch zufrieden. Sie gab interessante Einblicke ins Berufsleben eines Metallfacharbeiters und stand für Fragen aller Art zur Verfügung.

„Die Girls erhalten einen Einblick ins Berufsleben und uns eröffnet sich die Chance, junge Mädchen für technische Berufe zu begeistern“, freute sich Marie-Luise Fonatsch über diese Aktion.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Sankt Pölten
 V.l.: Franz, Bettina und Sabine Sprengnagel mit Bezirksstellenobmann Norbert Fidler, der zum runden Jubiläum gratulierte.

Seminarhaus GEBO feierte 10-jähriges Bestehen

Seit zehn Jahren gibt es das Seminarhaus GEBO in Neulengbach. mehr

  • Amstetten
V.l.: Bürgermeister Franz Kriener, LAbg. Michaela Hinterholzer, Michaela Größbacher, LIM Christine Schreiner, Bezirksstellenleiter Andreas Geierlehner und Pfarrer Kasimir Kwiecien.

Größbacher eröffnete neu

Das Kosmetik- und Fußpflegestudio von Michaela Größbacher in Neustadtl/Donau hat nun neu gestaltete Behandlungsräume.  mehr

  • Sankt Pölten
V.l.: Bezirksstellenobmann Norbert Fidler, Alexandra Stefan-Teltschik und Andreas Kirnberger im Dentallabor ‚Meisterzahn‘.

Betriebsbesuche in der Landeshauptstadt

Bezirksstellenobmann Norbert Fidler besuchte das Dentallabor ‚Meisterzahn‘ und Klenk & Meder, die sich auf Elektro- und Haustechnik spezialisiert haben. mehr