th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gesundheitsanalyse: Spusu NÖ-Firmenchallenge hält Friends Immobilien nachhaltig fit!

Ecker & Danninger: „Das Kleinunternehmen hat gezeigt, welchen positiven Einfluss regelmäßiger Sport auf die Gesundheit und das Arbeitsklima hat!“

Claudia Hauser (Gesundheitsmanagerin), Katharina Tesar (Friends Immobilien), WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker, Ulrike List (Geschäftsführerin Friends Immobilien), Sportlandesrat Jochen Danninger, Lukas Prinz (Friends Immobilien)
© NLK Pfeiffer Claudia Hauser (Gesundheitsmanagerin), Katharina Tesar (Friends Immobilien), WKNÖ Präsident Wolfgang Ecker, Ulrike List (Geschäftsführerin Friends Immobilien), Sportlandesrat Jochen Danninger, Lukas Prinz (Friends Immobilien)

Von 1. März bis 31. Mai 2021 suchte SPORTLAND Niederösterreich gemeinsam mit spusu und in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich und ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, bereits zum vierten Mal die aktivsten Firmen Niederösterreichs. Am Start war auch das Kleinunternehmen „Friends Immobilien“. Die Motivation war groß, aber auch die beim SPORTLAND Niederösterreich-Gewinnspiel gewonnene und gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich zur Verfügung gestellte Gesundheitsanalyse animierte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Bewegung in ihrem Arbeitsalltag zu verankern. „Die Gesundheitsmanagerin“ Claudia Hauser sowie „SIPCAN-Initiative für ein gesundes Leben“ begleiteten Friends Immobilien für drei Monate im Rahmen des BGM – Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Dabei wurde am Beginn sowie am Ende der spusu NÖ-Firmenchallenge eine Bioimpedanzanalyse zur Messung der Körperzusammensetzung (Muskelmasse, Fettmasse, Flüssigkeitsstatus, Energiebedarf) durchgeführt. Während des digitalen Wettbewerbs wurde der Führungsebene zudem der Prozess von Gesundheitsmanagement nähergebracht. „Ich möchte Friends Immobilien ganz herzlich zu ihren tollen sportlichen Leistungen bei der spusu NÖ-Firmenchallenge gratulieren. Das Kleinunternehmen hat sich nicht nur im Wettbewerb bewiesen, sondern auch gezeigt, welchen positiven Einfluss der Sport auf die Arbeitsleistung, das Arbeitsklima und die physische sowie geistige Gesundheit jedes Einzelnen hat. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen“, zeigt sich Sportlandesrat Jochen Danninger beeindruckt.

100 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Gewicht verloren

Der Gesundheitscheck bei Friends Immobilien vor und nach der spusu NÖ-Firmenchallenge hat gezeigt, dass 100 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Gewicht verloren haben. Bis zu 5,4kg hat jeder und jede Einzelne verloren. Während 40 Prozent  der Angestellten Muskelmasse aufgebaut haben, haben alle an Körperfett verloren – bis zu 3,85kg Körperfett pro Person. „Es freut mich, dass wir gemeinsam mit dem SPORTLAND Niederösterreich der Firma ‚Friends Immobilien‘ dieses Betriebliche Gesundheitsmanagement-Paket zur Verfügung stellen konnten. Wer sich regelmäßig bewegt, fühlt sich einfach wohl und bringt nicht nur eine gute Leistung im Job, sondern geht zufriedener und gesünder durchs Leben. Ich bin davon überzeugt, dass sich das positiv auf das Betriebsklima auswirkt.“, so WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker.

Das könnte Sie auch interessieren

v.l.n.r.: WK NÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Vizerektor Mag. Dr. Norbert Kraker und Prof. Mag. Simone Breit von der Pädagogischen Hochschule NÖ sowie AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser

NÖ Sozialpartner-Offensive für Berufsorientierung

Eltern wollen in die Berufsorientierung ihrer Kinder mehr eingebunden werden. Dafür wünschen sie sich mehr Unterstützung durch die Schule. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, setzten die NÖ Sozialpartner Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich bereits 2016 den Masterlehrgang Berufsorientierung für Lehrkräfte um. Der entsprechende Kooperationsvertrag für das österreichweite Vorzeigeprojekt im Bereich der Berufsorientierung wird jetzt für weitere drei Jahre verlängert. mehr

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Ecker: „Lehre in Niederösterreich weiter im Aufwind“

Zahl der Lehranfänger um 6,63 Prozent gestiegen – auch Zahl der Ausbildungsbetriebe nimmt weiter zu mehr

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

WKNÖ-Ecker zu Lackenhof-Rettung: „Signal für das gesamte Ötscherland“

Lackenhof in letzten Jahren unter seinem Wert geschlagen mehr