th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Generation Z am Wort

Bei der dritten Veranstaltung im Zuge des Generationenmanagements sprachen drei Lehrlinge bei einem Round Table über Wertvorstellungen, Berufswahl und ihre Motivatoren für mehr Arbeitsleistung.

Round Table:  Thomas Baumgartner, Anna Andre-Mrazek, Tobias Baumgartner, Mathias Schlögl,  Samuel Bieringer, Lisa Gindl, Moderator Heinz Herczeg und Lehrlingsbeauftragter Philipp Kager (v.l.).
© Roland M. Kreuzer Round Table: Thomas Baumgartner, Anna Andre-Mrazek, Tobias Baumgartner, Mathias Schlögl, Samuel Bieringer, Lisa Gindl, Moderator Heinz Herczeg und Lehrlingsbeauftragter Philipp Kager (v.l.).

Was denkt die Generation Z? Bei der dritten Runde der WKNÖ-Veranstaltungsreihe zum Generationenmanagement kamen die Jugendlichen selbst zu Wort.

Tobias Baumgartner, Koch im zweiten Lehrjahr im Herz-Kreislaufzentrum in Groß Gerungs, sieht entsprechende Entlohnung, Wertschätzung und ein gutes Miteinander im Team als die wichtigsten Motivatoren für Arbeitsleistung. Für Samuel Herr, Elektrotechniker bei der Gottwald GmbH & CO KG, sind Teambuildingevents und ein junger Lehrherr wichtig. Mathias Schlögl, Kraftfahrzeugtechniker bei MAN, gibt den Unternehmen folgende Tipps mit, um mehr Lehrlinge zu gewinnen: „Präsent sein auf Social Media mit Einschaltungen aus dem echten Berufsalltag und Schüler in den Betrieb einladen.“ Geld ist für die junge Generation in den letzten Monaten wieder zu einem sehr wichtigen Faktor geworden. Bedingt durch Krisen stehen Arbeitsplatzsicherheit und die Möglichkeit, in einem Team zu arbeiten, an erster Stelle.
wko.at/noe/leitfaden

Der Link zur Aufzeichnung

Das könnte Sie auch interessieren

Podium

WKNÖ-Wirtschaftsparlament: Lösung für steigende Energiekosten muss her

Delegierte setzen sich für steuerliche Erleichterungen für Betriebe, Maßnahmen gegen Mitarbeitermangel und Entbürokratisierungsschritte ein.  mehr

V.l. Nicole Wöllert, Stefan Seif, Christina Hiesberger, WKNÖ-DirektorStv. Alexandra Höfer, LR Jochen Danninger, Mathias Past, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Martin Freiler, Katharina Alzinger-Kittel, Stephan Pichler-Holzer, Martin Moder, Daniela Linauer

JUTA 2022: Auf die Kontakte kommt es an!

Die perfekte Gelegenheit zum Weiterbilden und Vernetzen für Niederösterreichs Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer und alle, die es noch werden wollen, ist der Jungunternehmertag JUTA. Er fand heuer wieder „live“ im VAZ St. Pölten statt, 350 junge Selbstständige waren dabei. mehr

Tourismus und Sportlandesrat Jochen Danninger, Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Erich Moser, Obfrau-Stellvertreter der Fachgruppe Hotellerie in der Wirtschaftskammer Niederösterreich.

Land NÖ ruft Schulen auf, Schulveranstaltungen in Niederösterreich abzuhalten

Bund unterstützt mehrtägige Schulveranstaltungen mit 500 Euro – LR Danninger, LR Teschl-Hofmeister und Hotelier Erich Moser appellieren an Schulen  mehr