th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Für den Darm & gegen Hass im Netz

Der Unternehmerinnen-Award zeichnet Frauen für ihre unternehmerischen Leistungen aus. Heuer sicherten sich zwei Niederösterreicherinnen einen 1. Platz.

Barbara Sladek und Katharina Bisset
© Biome Diagnostics, Netzbeweis Barbara Sladek (links) und Katharina Bisset.

Die Tageszeitung „Die Presse“ hat gemeinsam mit Frau in der Wirtschaft (FiW) den Unternehmerinnen-Award ins Leben gerufen, um die besten Unternehmerinnen des Landes vor den Vorhang zu holen. Unser Bundesland war auch heuer gut vertreten. Zwei Niederösterreicherinnen haben sich einen ersten Platz gesichert: Barbara Sladek und Katharina Bisset. 

Barbara Sladek hat mit ihrem Unternehmen „Biome Diagnostics“ den weltweit ersten Test entwickelt, der das Ansprechen auf Immuntherapie bei der Krebsbehandlung vorhersagen kann. „Das Problem ist, dass unser Immunsystem häufig die eigentlichen Krebszellen nicht erkennen kann.“ Sladek und ihr Team haben sich daher zum Ziel gesetzt, zu analysieren, wie gut das eigene Immunsystem den Krebs bekämpfen kann. Biome Diagnostics zählt derzeit zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen in der Mikrobiomdiagnostik weltweit. www.biome-dx.com

Wir arbeiten aktuell an einem Parameter für Darmkrebs, um in Zukunft auch schon präventiv anhand des Tests vorhersagen zu können, ob jemand ein erhöhtes Darmkrebsrisiko hat.
Barbara Sladek, Biome Diagnostics

Der Kampf gegen Hass im Netz hat Katharina Bisset bewogen, ihr Unternehmen „Netzbeweis“ als IT-Dienstleisterin in Mannersdorf am Leithagebirge zu gründen. Bisset: „Beweissicherung im Internet ist für Hass im Netz sehr wichtig, aber auch für viele andere Rechtsverstöße, wie z.B. Urheberrechtsverstöße. Bereits in meiner Ausbildung habe ich immer wieder derartige Fälle erlebt, die oft von schlechten Screenshots begleitet waren.“ Mit ihrer Software können Beweise ganz einfach gesichert werden, um diese dann vor Gericht vorzulegen.
www.netzbeweis.com

Gerade in Softwareunternehmen und in Firmen, die sich mit Recht befassen, sind Frauen immer noch unterrepräsentiert. Umso mehr freut es mich, dass ich erfolgreich in beiden Bereichen tätig bin.
Katharina Bisset, Netzbeweis

Zum Unternehmerinnen-Award

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto

Firma Elk fördert bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

LR Teschl-Hofmeister/WKNÖ-Präsident Ecker: Betrieblich organisierte Betreuungsgruppen sind ein Baustein für die Kinderbetreuung der Zukunft mehr

Gruppenfoto

Austausch mit JungunternehmerInnen

Vom Friseursalon bis zur Bahnindustrie: Einen Austausch mit Jungunternehmern und Jungunternehmerinnen gab es im Gründerland Niederösterreich. mehr

Gemeinsam das Image der PTS in NÖ stärken: v.l. WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Bildungsdirektor Johann Heuras, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und AK NÖ-Präsident Markus Wieser.

Gemeinsame Initiativen zur Stärkung der Polytechnischen Schulen

Die Polytechnischen Schulen (PTS) bieten eine moderne, innovative Ausbildung, die optimal auf den Einstieg ins Berufsleben und die Lehre vorbereitet. Doch ihr Ruf wird dem modernen pädagogischen Lehrplan, den sie aufweisen, bei Weitem nicht gerecht. Neue Initiativen von  Land NÖ, den Sozialpartner WKNÖ und AK NÖ, der Bildungsdirektion und der PH NÖ wollen dem entgegenwirken.  mehr