th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Förderung der Lehrausbildung

Sie suchen einen Lehrling? Dann nützen Sie das Förderungsangebot des Arbeitsmarktservice: Es unterstützt Sie zum Beispiel dabei, wenn Sie gerne einem Mädchen in einem Beruf mit geringem Frauenanteil eine Chance als Lehrling geben möchten.

Förderung der Lehrausbildung
© Fotolia

Wie funktioniert die Förderung?
Sie als Unternehmen können für die Ausbildung von Jugendlichen und Erwachsenen einen pauschalierten Zuschuss zu den Kosten der Lehrausbildung beziehungsweise der Lehrausbildung mit verlängerter Lehrzeit oder Teilqualifikation erhalten. 

Wie wird gefördert? 
Diese Förderung können Unternehmen und Ausbildungseinrichtungen erhalten, die nach dem Berufsausbildungsgesetz (BAG) beziehungsweise dem Land- und forstwirtschaftlichen Berufsausbildungsgesetz (LFBAG) berechtigt sind, Lehrlinge beziehungsweise TeilnehmerInnen an einer Lehrausbildung mit verlängerter Lehrzeit oder Teilqualifikation auszubilden.
 
Wer wird gefördert? 

Gefördert werden kann die Lehrausbildung von

  • Mädchen/Frauen in Berufen mit geringem Frauenanteil
  • Lehrstellensuchenden, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind
  • TeilnehmerInnen an einer Lehrausbildung mit verlängerter Lehrzeit oder Teilqualifikation
  • Erwachsenen (über 18 Jahre), deren Beschäftigungsproblem aufgrund von Qualifikationsmängeln durch eine Lehrausbildung gelöst werden kann oder SchulabbrecherInnen. 

Wie viel wird gefördert?
Die Förderung wird als monatlicher Zuschuss zu den Kosten der Lehrausbildung beziehungsweise der Lehrausbildung mit verlängerter Lehrzeit oder Teilqualifikation (Lehrlingsentschädigung, Personal- und Sachaufwand) in pauschalierter Form ausbezahlt (siehe Tabelle unten).
Die Beihilfe wird jeweils für ein Lehr-/Ausbildungsjahr bewilligt. Sie kann für maximal drei Jahre gewährt werden. Bei TeilnehmerInnen an einer Lehrausbildung mit verlängerter Lehrzeit oder Teilqualifikation kann die Beihilfe für die gesamte Lehrzeit gewährt werden.

Wie komme ich zu der Förderung?
Die Förderung ist an ein Beratungsgespräch zwischen AMS und Unternehmen oder Ausbildungseinrichtung bezüglich der zu fördernden Person gebunden.

PersonengruppeBetriebAusbildungseinrichtung
Mädchen/Frauen, Benachteiligte oder TeilnehmerInnen an einer Lehrausbildung
mit verlängerter Lehrzeit oder Teilqualifikation
bis zu EUR 400,-bis zu EUR 453,-
Über 18-Jährige mit höherer Lehrlingsentschädigung/HilfsarbeiterInnenlohnbis zu EUR 900,-bis zu EUR 900,-

Das könnte Sie auch interessieren

  • Service

Nutzen Sie Künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz (KI) wird schon bald ein selbstverständlicher Teil unseres Alltags sein. Lesen Sie hier, wie Sie mit mobiler Texterkennung analoge Prozesse schnell und einfach digitalisieren können. mehr

  • Service

Karriere im Gesundheitsbereich gesucht?

Unter dem Dach der Gesundheitsakademie bietet das WIFI die Ausbildung zum Gesundheits- und Mentaltrainer, zum Gesundheits- und Fitnesstrainer sowie zum Gesundheits- und Stressmanagementtrainer an. mehr