th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Aktion Fördercall „Gastgeber 2020“

Wie in den beiden letzten Jahren, gibt es auch heuer wieder den Fördercall Gastgeber.

Landesrätin Petra Bohuslav und Niederösterreichs Spartenobmann Mario Pulker.
© NLK/Burchhart Landesrätin Petra Bohuslav und Niederösterreichs Spartenobmann Mario Pulker.
Erstmals beteiligen sich die Fachgruppen Gastronomie und Hotellerie mit insgesamt 250.000 Euro am Fördertopf. Landesrätin Petra Bohuslav: „Die niederösterreichische Gastronomie steht für ehrliche Küche, regionale Produkte und gelebter Gastlichkeit. Die Qualität unserer Betriebe ist uns dabei ein besonderes Anliegen, denn davon profitieren unsere Gäste, der Tourismus- und Wirtschaftsstandort Niederösterreich – und selbstverständlich die Gastronomen im ganzen Land.“
Die Förderaktion gilt für Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe in Niederösterreich, die Mitglied der Fachgruppe Gastronomie und Hotellerie in der Wirtschaftskammer Niederösterreich sind. „Unsere Betriebe leben in herausfordernden Zeiten. Aus vielen Gesprächen wissen wir, dass darauf oft mit qualitätsverbessernden Maßnahmen reagiert wird, um den hohen Ansprüchen der Gäste noch besser zu entsprechen. Dabei möchten wir als Wirtschaftskammer die Unternehmerinnen und Unternehmer unterstützen und nehmen daher auch eigene Rücklagen in die Hand, um ein möglichst hohes Fördervolumen zu garantieren. Ich bin sicher, unsere Mitglieder werden die Aktion wieder zahlreich nutzen“, erklärt Spartenobmann Mario Pulker.
Investitionskosten von 5.000 bis 30.000 Euro werden durch einen Zuschuss unterstützt. Dieser beträgt maximal 20 Prozent (6.000 Euro) der förderbaren Kosten.
Förderbar sind Projekte zur Erneuerung der Einrichtung, der Ausstattung oder andere Maßnahmen, die zur Verschönerung des Innen- wie Außenbereichs der Betriebe beitragen.
Die Anträge können von 3. Februar ab 9 Uhr bis zur Ausschöpfung des vorgesehenen Budgets (längstens bis 31. Mai 2020) online über das Wirtschatsförderungsportal des Landes Nieder­österreich eingereicht werden.
www.wfp.noe.gv.at

Das könnte Sie auch interessieren

MTI mit Landeshauptfrau bei Georg Fischer Fittings

Der bereits dritte Betriebsstammtisch der Metalltechnischen Industrie NÖ (MTI) fand mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und den Spitzenvertretern der MTI rund um Obmann Veit Schmid-Schmidsfelden statt. mehr

Diskussion auf der Bühne

Zukunftstag der ARGE Baugewerbe in St. Pölten: Gelungener Schulterschluss

Einen ganzen Tag lang drehte sich im St. Pöltner VAZ alles um die wichtigsten Zukunftsthemen der 14 zur ARGE Baugewerbe zählenden Innungen. Namhafte Aussteller präsentierten die neuesten Produktinnovationen, während WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, WKÖ-Präsident Harald Mahrer, Landtagspräsident Karl Wilfing und NÖ Gewerbe und Handwerk Spartenobmann Wolfgang Ecker mit Politikwissenschaftler Peter Filzmaier über die aktuellen Herausforderungen der Baugewerbebranchen diskutierten. mehr