th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Fachgruppentagung der Chemischen Industrie NÖ

Wandern mit der Chemischen Industrie im schönen Weinviertel.Eine Branche mit Zukunftspotential und einer glorreichen Vergangenheit zeigt auf, dass Chemie die Basis für alles ist.

Gruppe
© Josef Bollwein

Bereits zum dritten Mal lud das Team rund um Fachgruppenobmann Helmut Schwarzl zum Wandern und Netzwerken ein. Diesmal ging es nach Riedenthal bei Wolkersdorf in Buchingers Gasthaus „Zur alten Schule“ mit Wanderung und Lesung der ehemaligen Journalistin Eva Rossmann. Chemie ist manchmal wie ein guter Krimi. Man erstellt Plots, die zur Lösung führen und dazwischen liegt akribische Feinarbeit. Man testet aus, arbeitet hart und am Schluss hat man ein Ergebnis, das den Menschen (beim Krimi) gefällt und das den Menschen (in der Chemie) den Alltag erleichtert. 

MINT Fächer forcieren

Facharbeiter fallen nicht vom Himmel, sondern sie müssen in den eigenen Reihen ausgebildet werden. Es gilt schon in der Schule die Jugendlichen an die Chemie heranzuführen, welche manchmal ein „Stiefkinderdasein“ in den Klassen fristet. Die Lehrer sind nicht richtig ausgebildet, um das Feuer für die Chemie zu entfachen. Mit Chemie on tour und dem Team rund um Michael Leitzenberger geht man an die Schulen und zeigt anschaulich mit vielen Experimenten, was Chemie alles kann und wie spannend sie ist. Das Ergebnis lässt sich sehen. 15 bis 20 Prozent der besuchten Schüler können sich eine Lehre in der Chemie vorstellen. Auch im Bereich der universitären Ausbildung konnte man mit viel Engagement das Interesse an „chemischen“ Studiengängen steigern. 

Zukunftspotential und große Vergangenheit 

Ohne Chemie ist ein Leben, wie es die Konsumenten zu führen gewohnt sind, nicht möglich. Chemie ist für die Menschen da und erleichtert das Leben. Es gilt, die vielen positiven Facetten zu kommunizieren. Wenn Autos weniger Treibstoff verbrauchen sollen, dann liegt die Lösung in der Chemie. Wenn es darum geht, eine Pandemie in den Griff zu bekommen, dann spielt die Chemie eine wesentliche Rolle. „Dieses Gedankengut gilt es zu kommunizieren und permanent auf die Vorreiterrolle der Chemischen Industrie hinzuweisen“, freut sich Helmut Schwarzl über die gelungene Veranstaltung.

Bildergalerie, Fotos: Josef Bollwein


Das könnte Sie auch interessieren

Johannes Burchard

Silbermedaillengewinner EuroSkills 2021 mehr