th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Trafik 4.0 – stark in die Zukunft

Ganz im Zeichen der Zukunft stand der Fachgruppentagder NÖ Tabaktrafikanten in Stockerau.

Fachgruppentag der NÖ Tabaktrafikanten in Stockerau
© Jjosef Henk Ganz im Zeichen der neuen Kampagne (v.l.) : Bundes- und Landesgremialobmann-Stv. Otmar Schwarzenbohler, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Landesgremialobmann Peter Schweinschwaller und Bundesgremialobmann Josef Prirschl.

Keine langen Vorreden – gleich im Eröffnungsstatement sprach Landesgremialobmann Peter Schweinschwaller die Herausforderung seiner Branche an: „Wir befinden uns mitten in der Transformation des Marktes von klassischen Tabakwaren hin zu neuen Nikotin- und Alternativprodukten.“ 

Die Trafik – ein Garant für den Jugendschutz

Dabei steht die Positionierung der Trafik als gesicherter Vertriebskanal für sensible Produkte, die dem Jugendschutz unterliegen im Vordergrund. Dazu werden vom Landesgremium laufend Schulungen für die TrafikantInnen angeboten, die auch von den Trafik-MitarbeiterInnen wahrgenommen werden. Als Präsident der Vereinigung der europäischen Tabakeinzelhändler (CEDT) weiß Peter Schweinschwaller, wovon er spricht: „Ich erhalte viele Informationen von internationalen Stakeholdern und Institutionen. So wissen wir schon, was auf die Branche in Österreich

zukommt und können uns entsprechend darauf vorbereiten.“ In der Diskussionsrunde erörterte er gemeinsam mit WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, MVG-Geschäftsführer Hannes Hofer (Monopolverwaltung GmbH), Bundesgremialobmann Josef Prirschl sowie Bundes- und Landesgremialobmann-Stv. Otmar Schwarzenbohler die aktuellen Branchenthemen Handelsspanne, Jugendschutz und die Zukunft der Trafiken. 

Die Trafik als analog- digitale Schnittstelle

Damit verbunden ist naturgemäß auch die neue Kampagne „LOKAL.DIGITAL.IDEAL!“. Da die Trafiken nämlich schon längst als Schnittstelle zwischen analoger und digitaler Welt fungieren, soll die Kampagne jetzt auch das Bewusstsein dafür schärfen. Einer der Schwerpunkte der Kampagne liegt darauf, dass die Tabaktrafikanten das größte soziale Unternehmernetzwerk Österreichs sind. Auf Foldern, Aufklebern, Plakaten, in Anzeigen, Werbespots und in den sozialen Netzwerken werden die Trafiken als lokale Partner für den Verkauf von digitalen Produkten vorgestellt, wie etwa SIM- und Handywertkarten, Handyregistrierung, Tickets, Gutschein- und Veranstaltungskarten oder die digitale Autobahnvignette. Im Setting eines TV-Studios standen die eingeladen Partnerunternehmen der Branchenvertretung und den TrafikantInnen im Publikum Rede und Antwort zu brisanten Fragen rund um die Ausweitung von Lottoannahmestellen, die Markteinführung eines Tabak-Erhitzers und die Regelungen zum Verkauf von legalen Hanfprodukten.

Wolf Gruber führte nicht nur als Moderator durch die Veranstaltung, sondern rundete mit seinem Kabarettprogramm das Programm der Tagung ab. Für Design und Technik der Veranstaltung zeichnete die Firma Exprovision verantwortlich.

Ergänzt wurde der Fachgruppentag von der bewährten Fachausstellung, bei der heuer 30 Unternehmen Informationen und Produkte präsentierten.

Fachgruppentag der NÖ Tabaktrafikanten
© Josef Henk Diskusssionsrunde: Landesgremialobmann Peter Schweinschwaller, Bundesgremialobmann Josef Prirschl, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Moderator Wolf Gruber, MVG-Geschäftsführer Hannes Hofer sowie Bundes- und Landesgremialobmann-Stv. Otmar Schwarzenbohler.

Fachgruppentag der NÖ Tabaktrafikanten, Fotos: Josef Henk

Das könnte Sie auch interessieren

Blitz auf einem Nachthimmel.

Erste Blitzschutz-Tagung

Das WIFI St. Pölten war Schauplatz der ersten Blitzschutztagung. Initiiert von Andreas Iser (Vorsitzender des Arbeitsausschusses Erdung & Blitzschutz der Elektrotechniker, WKÖ) besuchten rund 300 Besucher die Fachveranstaltung. mehr