th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EuroSkills 2018 mit neun Niederösterreichern

Mit dem Teamseminar in Linz fiel der Startschuss zur Vorbereitung auf die 6. EuroSkills Berufseuropameisterschaften in Budapest.

Niederösterreichische EuroSkills-Teilnehmer
© WKÖ / SkillsAustria

V.l.: 1. Reihe: Patrick Taibel (Netzwerktechnik), Philipp Lackner (LKW-Technik) und Lukas Vavra (Netzwerktechnik). 2. Reihe: Klaus Lehmerhofer (KFZ-Technik), Markus Haslinger (Betonbau), Wolfgang Brandstetter (Elektrotechnik) und Thomas Käferböck (Schweißen). 3. Reihe: Sebastian Frantes (Betonbau) und Manuel Fahrnecker (Schwerfahrzeugtechnik).

Mit dem Teamseminar in Linz fiel der Startschuss zur Vorbereitung auf die 6. EuroSkills Berufseuropameisterschaften in Budapest. Das Team Austria stellt 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 38 Berufen. Neun Niederösterreicher sind qualifiziert.

Österreich tritt bei den 6. Euro-Skills Berufseuropameisterschaften in Budapest mit 45 Fachkräften in 38 Berufen an. Insgesamt kämpfen mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 28 Ländern von 25. bis 29. September in rund 40 Wettbewerben um die begehrten Europameistertitel. Das österreichische Team wurde im WIFI Oberösterreich in Linz offiziell vorgestellt.

Aus Niederösterreich gehen insgesamt neun Teilnehmer in sieben verschiedenen Kategorien an den Start. Patrick Taibel, Klaus Lehmerhofer und Wolfgang Brandstetter waren bereits bei den WorldSkills in Abu Dhabi am Start. Taibel holte im Bewerb „IT Netzwerk- und Systemadministration“ die Bronzemedaille, Lehmerhofer als KFZ-Techniker ein Medallion for Excellence.

„Unsere Fachkräfte stehen für unsere tolle berufliche Ausbildung. Wir haben erneut eine tolle Truppe am Start und ich bin überzeugt, dass sie ihre Betriebe würdig und erfolgreich vertreten werden. Ich wünsche unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Energie auf ihrem Weg zu EuroSkills in Budapest“, sagt Martha Schultz, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich.

„Wir waren sowohl bei den Euro-Skills 2012 in Spa als auch 2014 in Lille und 2016 in Göteborg die beste Nation. Deshalb nehmen wir die Favoritenrolle gerne an. Aber in den vergangenen Jahren ist das Niveau gewaltig angestiegen. Nationen wie Frankreich, Russland und vor allem die Schweiz haben in Abu Dhabi ganz groß aufgezeigt. Die Titelverteidigung wird keine leichte Aufgabe“, ergänzt SkillsAustria-Leiter Johannes Fraiss.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Niederösterreich
V.l.: Flughafen-Vorstand Günther Ofner, Herman Filz (Vorstand Eastern Europe - DHL Global Forwarding), Horst Sorg (CEO Austria - DHL Freight) und Christoph Wahl (Vorstand Austria - DHL Global Forwarding) unterzeichneten den Vertrag.

DHL übersiedelt von Wien nach NÖ

Der deutsche Logistik-Riese DHL errichtet in Fischamend, östlich des Flughafens Schwechat, für mehr als zehn Millionen Euro ab dem Sommer ein Logistikzentrum mit 12.000 Quadratmetern Umschlagfläche. mehr

  • Niederösterreich

NDU-Absolventin bei Venice Design 2018

Eine Wandverkleidung aus Schweineblasen: Mit diesem Werk wurde Lavinia Hausner zur Venice Design 2018 geladen. mehr

  • Niederösterreich
Gruppenfoto

"proHTL NÖ": HTL Hollabrunn gewinnt 80.000 Euro für innovatives Schulprojekt

Der Wettbewerb „proHTL NÖ“, eine Initiative der NÖ Industrie, fördert die Innovationskraft und eröffnet Schulen neue Möglichkeiten. mehr