th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„EsWirtFreizeit“- Gutscheine übergeben. Brigitte Figur und Judith Tscherny freuen sich auf einen Kinobesuch im Wert von je 50 Euro

Die Entbehrungen während der Lockdowns waren groß. Um Lust auf die Wiedereröffnung zu machen, haben die NÖ Gastronomie, die Freizeit- und Sport, sowie Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe bei einem Facebook-Gewinnspiel insgesamt 100 Gutscheine im Wert von je 50 Euro verlost. Nun wurden die Gewinne übergeben.

v.l. Gert Zaunbauer, Obmann der NÖ Sport- und Freizeitbetriebe sowie der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe, Franz Rauchenberger, Brigitte Figur und Judith Tscherny, Peter Janovsky, GF Hollywood Megaplex St. Pölten und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker
© Tanja Wagner v.l. Gert Zaunbauer, Obmann der NÖ Sport- und Freizeitbetriebe sowie der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe, Franz Rauchenberger, Brigitte Figur und Judith Tscherny, Peter Janovsky, GF Hollywood Megaplex St. Pölten und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

„Ein gemütliches Essen beim Wirten, ein Kaffee mit Freunden, ein Kino- oder Theaterbesuch, Trainieren im Fitnessstudio – das sind Dinge, auf die sich die Niederösterreicher monatelang gefreut haben“, weiß Wolfgang Ecker, Präsident der Wirtschaftskammer Niederösterreich. „Es ist schön, dass unsere Betriebe, unser Land, endlich wieder mit Leben erfüllt ist und wir mit dem Gewinnspiel ,EsWirtFreizeit‘ ein paar schöne Stunden bereiten können.“

122.584 Menschen wurden mit dem Gewinnspiel auf Facebook erreicht, 25.592 Interaktionen fanden statt. Stellvertretend für 100 glückliche Gewinner nahmen Brigitte Figur aus St. Pölten und Judith Tscherny aus Pottenbrunn ihre Gutscheine entgegen: Für einen Besuch im Hollywood Megaplex St. Pölten.

„Wir wohnen in der Nähe des Hollywood Megaplex und gehen sehr gerne ins Kino. Es ist ein schöner Ausgleich, eine nette Familienunternehmung, obwohl unsere Kinder mittlerweile schon Jugendliche sind“, freut sich Brigitte Figur über den Gewinn. Anschauen wird sich Familie Figur einen Animationsfilm. „Zu viert mögen wir es gern lustig und entspannend. Wenn ich mit meinem Mann allein ins Kino gehe, darf es gern auch Action sein.“

Auch für Judith Tscherny war vor dem Lockdown ein Kinoabend im Monat ein Fixtermin. „Das Filmerlebnis ist ein anderes als vor dem Fernseher. Und auch Popcorn und Nachos schmecken im Kino einfach besser.“ Darüber hinaus ist ein Kinoabend eine Unternehmung, die Tscherny auch gerne zum Geschenk macht. „Mein Neffe wartet seit Weihnachten darauf, dass er sein Geschenk endlich einlösen kann. Wir finden sicher einen tollen Film und mit dem Gutschein geht sich die Verpflegung auch noch aus.“ 

Vorhang auf, Film ab: Breites Angebot und unbeschwertes Vergnügen

„Das Echo der Besucher ist sensationell, die Lust auf Kino deutlich zu spüren“, freut sich Peter Janovsky, Geschäftsführer des Hollywood Megaplex St. Pölten. „Wir können unseren Kunden bereits ein breites Angebot bieten, mit Filmen wie ,Immer Ärger mit Grandpa‘, oder ,Raya und der letzte Drache‘. In den nächsten Wochen und Monaten kommen die großen Hollywood-Blockbuster, beispielsweise ,Wonder Women‘, ,Black Widow‘  oder ,Fast and Furios 9‘ in die heimischen Kinos“, macht Janovsky Lust auf noch mehr unbeschwertes Kinovergnügen. „Die Menschen“, so der Unternehmer, „wollen raus, sie wollen gemeinschaftlich etwas unternehmen, sich unterhalten. Alles Dinge, die sehr fürs Kino sprechen.“

Gert Zaunbauer: „Braucht eigene Unterstützungspakete seitens der Politik“

„Corona hat bei den Betrieben der Freizeitwirtschaft tiefe Spuren hinterlassen. Die Schausteller etwa konnten seit eineinhalb Jahren keinen Umsatz machen“, erklärt Gert Zaunbauer, Obmann der Sport- und Freizeitbetriebe sowie der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe und ergänzt: „Unsere Betriebe und ihre Mitarbeiter sind glücklich, endlich wieder unternehmen zu dürfen. Doch in vielen Branchen der Freizeitwirtschaft, etwa bei den Fitnessstudios, den Kinos und Tanzschulen beginnt die Hauptsaison erst im Herbst. Hier braucht es eigene Unterstützungspakete seitens der Politik, um Insolvenzen zu verhindern.“

Zahlen und Fakten zu den Kinos:

In NÖ gibt es 23 Kinos. In Österreich gibt es im Durchschnitt 350-400 Filmstarts im Jahr (pro Woche ca. 1-2 Starts). 15 Millionen Besucher verzeichnen die Kinos in ganz Österreich pro Jahr. Für NÖ werden ab Mitte Juli rund 40-50.000 Besucher pro Woche erwartet. Man geht davon aus, dass die Kinos Mitte Juli wieder auf Vor-Corona-Niveau sein werden.

Österreichweit gibt es 142 Kinos, 577 Leinwände und 50.000 Vorstellungen/Monat.

Die NÖ Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Zahlen

Die NÖ Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft ist die Interessenvertretung für 11.670 Betriebe mit rund 43.000 unselbständig Beschäftigten in Niederösterreich. Aktuell werden knapp 1.000 Lehrlinge in 434 Lehrbetrieben ausgebildet. Der Anteil der Branche an der Bruttowertschöpfung der NÖ Gesamtwirtschaft liegt bei zwei Prozent, der Anteil an der Bruttowertschöpfung innerhalb der gewerblichen Wirtschaft in Niederösterreich bei 4,1 Prozent.

Alle Informationen unter wko.at/noe/tf

Das könnte Sie auch interessieren

.

Lebe deine Träume: „Direktvertrieb ist in Österreich zu einer Marke geworden“

Show. Unterhaltung. Information: Vier Vorträge zu verschiedenen Themen mit großem Mehrwert für jeden Direktberater gab es beim Online-Event „Lebe deine Träume“ für rund 500 begeisterte Teilnehmer. mehr

Auf dem Wochenmarkt von Groß-Enzersdorf: WKNÖ-Präsident Wolfang Ecker, Marktfahrerin Elfriede Fuchs, Obmann Gerhard Lackstätter und Landesgremial-Geschäftsführer Armin Klauser

Märkte können einfach und sicher abgehalten werden: „Wir brauchen die Unterstützung der Gemeinden und Städte“, appellieren die NÖ Marktfahrer.

Märkte, auf denen Waren aller Art wie Kleidung, Küchengeräte, Spielzeug und vieles mehr, aber auch Speisen und Getränke angeboten werden, Krämermärkte und Kirtage, sind gesetzlich wieder erlaubt. „Es braucht keinen 3G-Nachweis und keine Registrierungspflicht,“ appelliert Gerhard Lackstätter, Obmann des Markthandels in der Wirtschaftskammer Niederösterreich, Märkte in Niederösterreich durchzuführen und zu besuchen. mehr