th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„Es ist alles eine Frage des Willens“

Mit 15 Jahren kommt Gabriel David Asavoaei nach Österreich, ohne ein Wort Deutsch zu sprechen. Sechs Jahre später steht er bei den Austrian-Skills ganz oben auf dem Stockerl – als Staatsmeister im Beruf Isoliertechnik. Eine Erfolgsgeschichte, die Mut macht.

Gabriel Asavoaei
© Baumit | WKÖ siegreich Gabriel Asavoaei ist Österreichs bester Nachwuchs-Isoliertechniker. Der Mitarbeiter der Baumit GmbH in Wopfing hat mir seiner Leistung gezeigt, dass sich Ziele erreichen lassen, wenn man hart daran arbeitet.
Am Anfang war ich eine Katastrophe, ich hatte überhaupt keinen Plan von dem, was ich machen soll“, sagt Gabriel Asavoaei lachend, während er ein schmales Rohr mit dem passenden Dämmstoff auskleidet. Routinierte Handgriffe. Präzision. Geschick. Millimeterarbeit. Von der anfänglichen Unsicherheit ist nichts mehr zu spüren. Nicht umsonst hat sich der gebürtige Rumäne bei den AustrianSkills Ende Jänner den Staatsmeistertitel im Beruf Isoliertechnik geholt. Der Weg dorthin war steinig, doch für Asavoaei steht fest: „Es ist eine Frage des Willens.“

Austrianskills

Rund 200 Fachkräfte traten in 32 Berufen bei fünf Teambewerben und 27 Einzelkonkurrenzen gegen ihre Berufskollegen an. Fünf Disziplinen wurden erstmals ausgetragen: Digital Construction 4.0, Isoliertechnik, Optoelectronics, Robot Systems Integration und Speditionskaufmann/-frau. Die Sieger und Zweitplatzierten dürfen sich über ein Ticket für die WorldSkills 2022 in Shanghai beziehungsweise die EuroSkills 2023 in St. Petersburg freuen. Mit 14 Stockerlpätzen (vier Mal Gold, drei Mal Silber und sieben Mal Bronze) kann sich die NÖ-Bilanz sehen lassen.

Am Anfang war ich eine Katastrophe, ich hatte überhaupt keinen Plan von dem, was ich machen soll“, sagt Gabriel Asavoaei lachend, während er ein schmales Rohr mit dem passenden Dämmstoff auskleidet. Routinierte Handgriffe. Präzision. Geschick. Millimeterarbeit. Von der anfänglichen Unsicherheit ist nichts mehr zu spüren. Nicht umsonst hat sich der gebürtige Rumäne bei den AustrianSkills Ende Jänner den Staatsmeistertitel im Beruf Isoliertechnik geholt. Der Weg dorthin war steinig, doch für Asavoaei steht fest: „Es ist eine Frage des Willens.“


Ehrgeiz, Herz und Eifer

Mit 15 Jahren entscheidet sich der junge Mann, seiner Schwester nach Österreich zu folgen. „Ich habe kein Wort Deutsch gesprochen. Dennoch war es die beste Option für mich“, erzählt der 21-Jährige, der in Markt-Piesting (Bezirk Wiener Neustadt) und bei Baumit in Wopfing eine neue Heimat gefunden hat. „Im August 2015 bin ich nach Niederösterreich gekommen und mit September habe ich schon im Poly in Wiener Neustadt angefangen.“ Die ersten beiden Jahre waren hart. Doch Asavoaei hat die Zähne zusammengebissen und sich durchgekämpft. Nach Abschluss der neunten Klasse machte er sich auf die Suche nach einer Lehrstelle. „Ich bin handwerklich geschickt, interessiert an Prozessen, an Technik und habe schon als Kind versucht, alles mögliche zu reparieren,“ erklärt Asavoaei und nimmt sich das nächste Rohr vor. Somit war die Richtung klar, nur der passende Betrieb noch nicht gefunden.

„Mein Fußballtrainer hat mich auf Baumit aufmerksam gemacht, weil sich sein Sohn dort beworben hat. Und da dachte ich mir, ein Versuch ist es wert.“ Ein paar Wochen nach seinem Schnuppertag kam der Anruf: „Ich saß im Zug, auf dem Heimweg vom Training, als ich die Zusage bekam“, erinnert er sich. Ursprünglich dachte Asavoaei an die Ausbildung zum Maschinenbautechniker, doch als die Frage im Raum stand, ob er nicht die Lehre zum Isoliertechniker machen wolle, nahm er die Herausforderung an. „Ich kannte den Beruf vorher nicht, fand ihn aber spannend und wollte es gerne ausprobieren.“ Die Ausbilder, so Asavoaei, „waren sehr geduldig, haben mit alles erklärt, mich bei allem unterstützt.“ Und auch in der Berufsschule lief es gut. „Das erste Jahr war herausfordernd, im zweiten klappte es schon viel besser und das dritte war gewissermaßen ein Spaziergang“, meint er und grinst. Nach seinem Abschluss wurde er von der Baumit GmbH übernommen.

Ihr können bewiesen

Niederösterreichs Bilanz bei den AustrianSkills kann sich sehen lassen. Neben dem Sieg bei den Isoliertechnikern holten die blau-gelben Nachwuchskräfte auch den ersten Platz in den Berufen Mechatronik, Retail Sales und Lkw-Technik. Die Staatsmeister in Wort und Bild.

zwei Männer
© Baumit, WKÖ/SkillsAustria/FlorianWieser (3), Jürgen Kraft

Ein super Gefühl. 
Wir werden versuchen, bei  den WorldSkills eins draufzusetzen.
-Gregor & Jakob Litschauer (Test-Fuchs), Staatsmeister Mechatronik

Michelle Staufe
© Baumit, WKÖ/SkillsAustria/FlorianWieser (3), Jürgen Kraft

Es ist cool, die Goldene in Händen zu halten. Ich freu‘ mich schon auf die EuroSkills.
-Michelle Staufer (Intersport Ruby), Staatsmeisterin Retail Sales

Lukas Strauhs
© Baumit, WKÖ/SkillsAustria/FlorianWieser (3), Jürgen Kraft

Die Skills sind eine super Chance, um zu zeigen, was man in jungen Jahren schon draufhat.
Lukas Strauhs (Scania Österreich), Staatsmeister Lkw-Technik



Das könnte Sie auch interessieren

Photovoltaikanlage

Investitionszuschüsse für PV-Anlagen und Stromspeicher

Unternehmen, die eine Photovoltaik(PV)-Anlage bis ein Megawatt oder einen Stromspeicher neu errichten, können ab sofort einen einmaligen Kostenzuschuss beantragen. mehr

v.l. WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Gabriele Jüly, Thomas Knapp, Robert Kovacs, Veronika Machreich, Anna Nowshad, und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Arbeitskräftemangel: Wie NÖ Unternehmen zum Talente-Magnet werden

Im Rahmen einer gemeinsamen Initiative unterstützen die Wirtschaftskammer Niederösterreich und die Wirtschaftsagentur des Landes ecoplus Unternehmerinnen und Unternehmer bei der Arbeitskräfte-Findung und schließlich auch Bindung. mehr

Ein starkes Team vertritt Niederösterreich bei den WorldSkills im Oktober in Shanghai in China.

WorldSkills: Elf NÖ Fachkräfte am Start

44 Teilnehmer vertreten Österreich von 12. bis 17. Oktober 2022 bei den Berufsweltmeisterschaften in Shanghai (China). Mit 11 Fachkräften stellt Niederösterreich ein sehr starkes Team. Die Fachkräfte im Überblick. mehr